Einweihung nach 16 Monaten

Selgersdorfer Stephanus-Schule in neuem Glanz
Von Redaktion [18.02.2009, 09.10 Uhr]

Mit Musik und Tanz weihten die Schüler der Stephanus-Schule ihr neues Gebäude und die große Sporthalle ein.

Mit Musik und Tanz weihten die Schüler der Stephanus-Schule ihr neues Gebäude und die große Sporthalle ein.

Mit Musik und Tanz, vielen guten Wünschen, einer schönen Spende an den Förderverein und Gottes Segen wurde die Stephanus-Schule des Kreises Düren eingeweiht. Rund 16 Monate war die Förderschule für geistige Entwicklung in Jülich-Selgersdorf Schule und Baustelle zugleich. Während des laufenden Betriebs wurde die Schule erweitert und sa-niert. Zum einen mussten neue Räume her, um dem gestiegenen Bedarf gerecht zu wer-den, zum anderen wurde Vorsorge gegen neue Bergschäden getroffen, verursacht vom nahen Tagebau Inden.

Zunächst wurde ein Teil eines Altbaues abgebrochen, dafür wuchs der Ersatz- und Erwei-terungsbau aus der Erde. Zehn Klassen samt Gruppen-, Therapie- und Pflegeräumen ent-standen und zudem das langersehnte Lehrerzimmer. Ein Schmuckstück ist auch die neue Sporthalle geworden. Über 400 Quadratmeter misst sie, mehr als das Doppelte der alten Gymnastikhalle.

Die größte Herausforderung für die Planer und Handwerker bestand jedoch darin, einen vorhandenen Gebäudeteil vor künftigen Erdbewegungen zu schützen. Dazu wurde das Haus auf 42 verstellbare Stahlfedern gelagert, die ihrerseits auf einem neu geschaffenen Betonfundament ruhen. Als anerkannte Bergschäden gingen diese Arbeiten zu Lasten des Bergbautreibenden RWE Power.

Werbung

„Möge der gute Geist der alten Stephanus-Schule auch in die neuen Räume einziehen“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, nachdem er in der vollbesetzten Sporthalle kurz an den Werdegang des Projekts erinnert hatte. Der ist bemerkenswert, weil der Kreis Düren die 8,5 Millionen Euro Investition in Selgersdorf mit Unterstützung eines privaten Partners stemmte. Gemeinsam mit der „PPP Schulen im Kreis Düren“ wurden neben der Stepha-nus-Schule auch die Erich-Kästner-Schule in Düren und das Berufskolleg Jülich saniert und erweitert.

„Lange bevor von Konjunkturprogrammen die Rede war, haben wir im Kreis Düren in gro-ßem Einvernehmen unsere Hausaufgaben erledigt“, wertete der Landrat die innovative Partnerschaft zwischen Kreis und Privatwirtschaft als Meilenstein, denn nur so war es möglich, die drei Baustellen gleichzeitig abzuarbeiten.

Nachdem sich Schulleiterin Frauke Jagfeld-Hölzl im Namen der Lehrer und der rund 160 Schüler bei allen für das konstruktiv-harmonische Miteinander während der 491 Tage Bauzeit bedankt hatte, segneten Pastor Dr. Peter Joeken und Pfarrerin Karin Latour die neuen Gebäude ein. 1500 Euro für die Kasse des Fördervereins der Schule überreichte Frank Hildebrandt im Namen des Partners PPP Schulen im Kreis Düren.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung