Comedy mit Christian Pape

Im Kuba "Schief gewickelt"
Von Redaktion [18.09.2008, 09.10 Uhr]

Christian Pape und die Vaterfreuden

Christian Pape und die Vaterfreuden

Christian Pape präsentiert sein erstes abendfüllendes Comedy-Soloprogramm mit dem Titel „Schief gewickelt“ im Jülicher Kulturbahnhof. Seine Vaterprobleme breitet er am Freitag, 19. September, vor seinem Publikum aus.

Mit viel Witz und Energie beschäftigt sich Christian Pape darin mit dem Alltag des modernen Vaters. Kein Problem für ihn, schließlich ist er selbst gerade Vater geworden. Genau das macht sein Programm auch so authentisch. Voller Wortwitz, Ironie und Herz schlägt sich Papa Pape durch das Dickicht von komplizierter Vornamenssuche, Taufvorbereitungen und traumatischen Kindheitserlebnissen.

Dabei spielt er die Klaviatur der Gefühle so geschickt, dass man nicht nur vom Lachen geschüttelt, sondern auch vom Thema berührt wird. Ein realsatirisches Programm für Eltern, für solche, die es werden wollen und für solche, die es lieber bleiben lassen möchten.

Werbung

Regie bei Papes Erstling führte Christian Macharski, die eine Hälfte des Rurtal Trios. Das Ergebnis: Zwei Stunden prächtige Unterhaltung auf höchstem Niveau, in denen herrlich witzige Beobachtungen, anrührende Songs und umwerfende Komik einander abwechseln. Christian Pape – ein Künstler, dem die Herzen zufliegen werden. Regie führte Christian Macharski vom Rurtal Trio.

Karten in der Buchhandlung Fischer und im Kuba-Büro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung