Begeisterung für Aufführung des Literaturkurses

Mordsspaß mit bühnenreifen Zitadellen-Schüler
Von tee [28.05.2008, 08.59 Uhr]

Eigentlich müsste der Literaturkurs des Gymnasiums Zitadelle Jülich in „Theaterkurs“ umbenannten werden. Das zweite Jahr in Folge präsentierten die Zwölftklässler eine hervorragende Aufführung mit ebensolcher Besetzung der Rollen. Diesmal stand die Kriminalkomödie „Hatten wir Sie eingeladen, Mr…?“ auf dem Spielplan.

Das Stück führte auf einen englischen Landsitz Fotheringgale, auf dem Sir Henry (Jan-Kristof Vereecken) nebst Gattin Lady Elisabeth (Leonie Bittner bzw. Eleni Blum) mit ihrem Sprössling Terence ihre verwickelte Geschichte entspinnen. Letzterer soll nämlich mit Clarissa Netherbottom (Isabelle Gremmer/Jenniver Heyartz) verkuppelt werden – der Haken: Terence zeigt in Liebesdingen nur Neigung zum eigenen Geschlecht…

Werbung

Wenn dann noch ein ausgebrochener Irrer und ein Toter, ein Butler, der sich gerne am Whiskey des Hausherren vergreift, die hübsche Köchin Millie und ein Freund des Hauses, der eifrig dem Portwein zuspricht das Stück würzen, dann ist der kriminelle Verwirrspaß komplett.

Ein geschicktes Händchen bewies ein weiteres Mal Regisseurin Sigrid Albers in der Besetzung der Rollen, in denen besonders Markus Oligslagers als homosexueller Sohn Terence und Christian Meineke als Butler Fitzgerald sorgten hier für absolute Hochstimmung beim Publikum.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung