Aus dem Polizeibericht

Jülich: Stehlender Scheich und betrunkener Unfall
Von Redaktion [02.02.2008, 09.54 Uhr]

Am Weiberfastnachtstag wurden insgesamt drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet. Außerdem meldet der Polizeibericht einen Zusammenstoß im Heckfeld, bei dem zuviel Alkohol eine Rolle spielte.

Brutale Handgreiflichkeiten ereigneten sich zum Karnevalsauftakt an Weiberfastnacht in der Innenstadt. Nach einem verbalen Schlagabtausch wurde zunächst ein 16-jähriger Schüler aus Jülich von einem bislang Unbekannten gegen 18.30 Uhr zu Boden geworfen. Noch auf dem Boden liegend erhielt das Opfer einen Tritt gegen den Hinterkopf. Zur Tatzeit trug der Täter eine weiße Jacke. Er soll auf den Namen Manuel hören.

In der Kö-Passage wurde ein 22 Jahre alter Mann aus Jülich gegen 20.15 Uhr von einer dunkelhäutigen Person mehrfach angerempelt. Als er den Täter fragte, was das solle, packte ihn plötzlich eine weitere Person an den Hals und schlug ihn gegen den Kopf. Nach einem Tritt in den Rücken fiel der Geschädigte zu Boden. Dort traten die Schläger noch mehrfach auf den bereits Verletzten ein, bevor sie zunächst unerkannt entkommen konnten.

Während des Angriffs rutschte dem 22-Jährigen das Handy aus der Jackentasche auf den Boden. Aus einer Gruppe Schaulustiger nahm jemand das Mobiltelefon an sich und entfernte sich ebenfalls unerkannt vom Tatort. Einen der Gewalttäter konnten Polizeibeamte später ermitteln, da gegen ihn zuvor bereits an einer anderen Örtlichkeit ein Platzverweis ausgesprochen und seine Personalien aufgenommen worden waren.

Werbung

Mehrere Zeuginnen wurden gegen 22.20 Uhr durch einen lauten Knall auf vier jüngere männliche Personen aufmerksam, die eine Ausstellungsvitrine eines Frisörsalons in der Poststraße eingeschlagen hatten. Nach der Tat flüchteten sie in Richtung Große Rurstraße. Zwei Täter trugen ein Scheichkostüm.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 erbeten.

Bereits um 18.55 Uhr ereignete sich in Jülich auf der Adolf-Fischer-Straße eine Kollision zwischen dem Wagen eines alkoholisierten Pkw-Führers und zwei geparkten Fahrzeugen. Der 21-Jährige Jülicher hatte mit seinem Wagen auf der Adolf-Fischer-Straß zunächst ein parkendes Auto auf der rechten Straßenseite touchiert und stieß dann mit einem davor stehenden Pkw zusammen.

Der Unfallversucher pustete bei der Unfallaufnahme einen Atemalkoholwert von 1,82 Promille. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand jedoch ein geschätzter Sachschaden von etwa 6000 Euro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung