950 Gewinne verteilt

Lions Juliacum war „ausverkauft“
Von Redaktion [11.01.2008, 08.55 Uhr]

Die Weihnachtsverlosung des Lions Clubs Jülich Juliacum auf dem Weihnachtsmarkt 2007 stand unter dem Motto „Hilfe, die von Herzen kommt – gegen Kinderarmut und Nöte im Alter!“ In viereinhalb Wochen hat der Lions Club Jülich Juliacum auf dem Jülicher Weihnachtsmarkt etliche Lose verkauft.

Unterstützt wurde die Initiative durch den Leo-Club Düren und den Lions Club Neuss-Obertor. Erstmals waren in diesem Jahr bereits vor dem Ende des Weihnachtsmarktes alle Lose verkauft. Die Losbude musste daher am letzten Tag geschlossen bleiben. Trotz der parallel stattfindenden und erfolgreichen Adventskalender-Aktion haben die Lions 950 Gewinne bei Jülicher Geschäften und Unternehmen sammeln können. Auch das ist ein Rekord.

Werbung

Aus den 950 Gewinnern wurden bei der Schlussziehung die Hauptpreise öffentlich ausgelost. Die drei Hauptpreise, Einkaufsgutscheine für 1000, 500 und 250 Euro, die in Jülicher Geschäften eingelöst werden können, wurden von drei Kindern gezogen. Der „Mister Weihnachtsmarkt“ des Lions Clubs Jülich Juliacum, Manfred Vogels, gab die Gewinner bekannt: Der dritte Preis (250,- €) geht nach Welldorf, der zweite (500,-€) nach Alsdorf und der erste Preis (1000,- €) nach Niederzier.

Das Ergebnis der Aktion werden die Lions ebenso wie die Aufteilung auf die Empfänger nach Abrechnung bekannt geben. Ein Teil des Erlöses ist bereits in die Weihnachtskistenaktion der Jülicher Tafel geflossen.

Alle Gewinn-Nummern auf einen Blick


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung