Neue Arbeitsgruppe am Forschungszentrum Jülich

Jülich: Nobelpreisträger Grünberg wird 1. Helmholtz-Professor
Von Dorothée Schenk [19.11.2007, 15.41 Uhr]

Die besonderen Verdienste von Prof. Peter Grünberg würdigt das Forschungszentrum Jülich mit der ersten Helmholtz-Professur. Der Physik-Nobelpreisträger will die Ressourcen im FZJ nutzen, um mit seiner Arbeitsgruppe weiter innerhalb der Spintronik zu forschen. Die Ernennung fand am heutigen Montag, 19. November, in Bonn statt.

„Ich möchte mich nun mit noch mehr Kraft der Forschung widmen und mit jungen Wissenschaftlern arbeiten“, sagt Peter Grünberg anlässlich der Ehrung. „Es gibt ein paar Aspekte in meinem Arbeitsgebiet, den magnetischen Schichtsystemen, die es wert sind, dass jemand noch mal hinschaut.“ Grünbergs Forschungsgebiet, die Spintronik und Nanoelektronik, hat auch strategische Bedeutung für die zukünftige Computerentwicklung: Sie schafft die Grundlagen, auf denen die Informationstechnologie in den kommenden Jahrzehnten aufbauen kann, um die Miniaturisierung von Computerchips weiterzutreiben.

„Wir wollen mit der Helmholtz-Professur dem oft beklagten „brain drain“ entgegen wirken, der nicht nur junge Wissenschaftler, sondern auch immer mehr ältere Spitzenkräfte betrifft“, erklärt Prof. Achim Bachem, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich.

Werbung

„Mit der Professur für Peter Grünberg sichert sich das Forschungszentrum die Expertise eines Forschers, der wie kein zweiter den Wert von solider Grundlagenforschung verkörpert. Ich bin zuversichtlich, dass er weiterhin wichtige Akzente auf seinem Forschungsfeld setzen wird.“

Die Jülicher Helmholtz-Professur ist die erste ihrer Art. Sie beruht auf einer Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft, der das Forschungszentrum Jülich angehört. Sie zeichnet Wissenschaftler mit außergewöhnlicher Bilanz und hoher Produktivität aus und ermöglicht ihnen, auch nach dem Eintritt ins Pensionsalter weiter zu forschen und ihre Erfahrungen an junge Forscher weiter zu geben.

Die Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft verleihen die Professuren und stellen finanzielle und personelle Ressourcen. Im Fall Grünbergs wird die Helmholtz-Gemeinschaft sich mit Mitteln in Höhe von 250.000 Euro beteiligen, „weil Peter Grünberg die Idee der Professur auf besonders vorbildliche Weise verkörpert“, wie Prof. Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft betont.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung