Forschungszentrum Jülich unterstützt FAIR

Jülicher Forscher planen und bauen Großanlage in Darmstadt
Von Redaktion [08.11.2007, 08.34 Uhr]

Ein Teilchenbeschleuniger-Komplex der nächsten Generation entsteht in den kommenden Jahren in Darmstadt. Für die erste Ausbaustufe von FAIR, Facility for Antiproton and Ion Research, bringen 15 Staaten zunächst 940 Millionen Euro auf. Damit erhält die deutsche und internationale Forschung mit Ionen und Antiprotonen durch die Helmholtz-Gemeinschaft einen enormen Schub. Feierlich aus der Taufe gehoben wird das Projekt FAIR im Beisein von Bundesministerin Annette Schavan, Ministerpräsident Roland Koch und weiteren 1000 Gästen auf dem Gelände der GSI in Darmstadt.

Neben den beiden großen Beschleunigerringen (Synchrotronen) mit einem Umfang von mehr als 1000 Metern bilden die Speicherringe das eigentliche Herzstück des komplexen Großprojekts. Das Forschungszentrum Jülich beteiligt sich federführend bei Planung, Bau und Betrieb des so genannten High Energy Storage Ring (HESR), einem Beschleuniger und Speicherring für Antiprotonen. "Die Erfahrungen mit unserem Beschleuniger COSY als kleinerer Ausgabe des HESR erweisen sich als absolut essentiell für dieses Projekt", sagt Prof. Rudolf Maier, Direktor am Jülicher Institut für Kernphysik.

Werbung

"Da sich Antiprotonen mit normaler Materie gegenseitig vernichten, ist dies eine echte Herausforderung, der wir uns - unter anderem mit Testexperimenten an COSY - annehmen werden", so Maier. "Die Antiprotonen sind die Wunschteilchen vieler Hadronen- und Teilchenphysiker. Der Traum wären polarisierte Antiprotonen mit einheitlich ausgerichteten Spins". Die Physiker erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse über die Vorgänge zwischen Elementarteilchen, wie etwa den Quarks und Gluonen.

Der 574 Meter lange HESR hat eine "Rennbahn"-Geometrie mit 48 Biegemagneten und zwei jeweils 132 Meter langen Geraden zum Einbau des Elektronenkühlers und des Experiments PANDA (antiProton ANnihilation at DArmstadt). Neben dem Erkenntnisgewinn für die Grundlagenforschung sollen aber auch zahlreiche Anwendungen durch FAIR vorangetrieben werden, beispielsweise mit Ionenstrahlen zur Material- und Fusionsforschung. Zu den Jülicher Aktivitäten am Beschleunigerring COSY und zu den Vorbereitungen für den Ring HESR liegt aktuelles Filmmaterial vor.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung