Kirmes für Jülichs selige Christina und Martinsmarkt
Von Redaktion [06.11.2007, 08.20 Uhr]

Von jeher war die „Kirchweih“ ein großes Fest im Ort. Inzwischen trennen sich oft die Wege der Feiernden. In Jülich steht die Herbstkirmes immer im Zeichen der Seligen Christina von Stommel, deren Reliquien in der Hauptkirche St. Maria Himmelfahrt seit fast 420 Jahren aufbewahrt werden – und heißt auch so: Christinakirmes. Zwischen Freitag, 9., und Montag, 12. November, drehen sich wieder die Karusells rund um den Markt- und Kirchplatz. Verkaufs-, Verlosungs- und Fahrgeschäfte sollen ebenso wie der historische Martinsmarkt am 10./11. November, viele Besucher anlocken. In vorweihnachtlicher Atmosphäre dürften laden Stände zur Entdeckungsreise ein. Schmuck, Leder- und Keramikwaren, historische Gewänder, eine Wahrsagerin, ein Bänkelsänger, ein Märchenzelt und noch vieles mehr werden erwartet.

Ebenfalls findet an diesem Wochenende der Trödelmarkt statt, an dem jeder teilnehmen kann.

Traditionell ist Montag Familientag: Mit ermäßigten Preisen an allen Geschäften wird die Kirmes am 12. November einen Anreiz für die Familien bieten. Um ein ungestörtes Kirmestreiben - und dessen Aufbau dazu - zu ermöglich, müssen ab Mittwoch, 7. November bereits ein Teilbereich des Walramplatzes gesperrt werden. Die Kleine Rurstraße wird ab Freitag, 9. November, gesperrt werden. Das Teilstück Grünstraße zwischen Einmündungsbereich Kleinen Rur- und Raderstraße ist über die Raderstraße erreichbar.

Verlegt werden muss auch der Wochenmarkt am Samstag, 10. November. Er zieht wie gewohnt bei diesen Anlässen vom Markt auf das Teilstück der Düsseldorfer Straße zwischen Marktplatz und Schlosstrasse um.

Werbung

Neben der „profanen Feier“ ruft die Christina-Oktav Gläubige in diesem Jahr unter dem Thema “Von guten Mächten wunderbar geborgen” von Dienstag, 6., bis Sonntag, 11. November, in die Propsteipfarre. Das Hochamt zum Namesfest wird am Sonntag, 6. November, um 10.30 Uhr unter Mitwirkung der Choralschola gefeiert. Sie singt die "Missa secunda" von Hans Leo Hassler.

Christina wurde 1242 in Stommeln geboren. Schon sehr früh empfand sie mit hoher Sensibilität, die Leiden Christus. Bereits in ihrer Jugendzeit prägten sich an ihrem Körper die Stigmata (Wundmale Christi) aus. Christina ist die erste Frau, deren Stigmatisation schriftlich überliefert ist (Codex Iuliacensis, verfasst zwischen 1320 und 1350). Christina lebte als Begine. Am 6. November 1312 starb sie.

Die Reliquien der Seligen Christina ruhen seit 1586 in St. Maria Himmelfahrt, der Propsteikirche. Leben und Verehrung der Seligen Christinasin in der Gedenkschrift "Christina von Stommeln" und der Broschüre "Die Verehrung der Seligen Christina von Stommeln in Jülich" dokumentiert und können am Schriftenstand der Kirche erworben werden.

Mehr über Christina von Stommel


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung