Tag der offenen Tür der Grundschule Jülich-Ost

Wie Welldorfer Kinder lernen
Von Redaktion [05.11.2007, 08.14 Uhr]

Empfang in der Turnhalle der Welldorfer Grundschule.

Empfang in der Turnhalle der Welldorfer Grundschule.

Einen herzlichen Empfang bereiteten die Kinder, Lehrer und Elternvertreter der Grundschule Jülich-Ost den interessierten Besuchern mit ihren Vorschulkindern am Tag der offenen Tür. Bereits am Eingang informierten die Elternvertreter die Gäste über das Vormittagsprogramm, verteilten schriftliche Informationen zu den einzelnen Programmpunkten und einen detaillierten Gebäudeplan.

Alle nicht ortskundigen Eltern konnten an einer Führung durch die einzelnen Schulbereiche teilnehmen und lernten so die Klassenräume, die neu gestaltete Bücherei, die Aula, die Betreuungsräume der OGS und der Schule 8-1, die Turnhalle und das Schwimmbad kennen. Antwort auf die Frage „Wie lernen unsere Kinder heute?“ erhielten die Besucher bei der Teilnahme am Unterricht in den Klassen.

Werbung

Besonders interessant und neu war für viele Gäste der jahrgangsübergreifende Unterricht in der Flexiblen Eingangsstufe der Klassen 1-2. Beeindruckt zeigten sich viele Eltern davon, wie selbstverständlich und problemlos der Unterricht mit verschiedenen Altersgruppen abläuft, wie schnell sich die „Erstklässler“ seit dem Sommer in den Unterrichtsverlauf eingefügt haben und wie die Kinder gegenseitig voneinander lernen und profitieren.

Die Monatsfeier als Gemeinschaftserlebnis aller Klassen rundete den Vormittag gelungen ab. Mit Gedichten und Liedern – der Schulsong 1000 Blitze durfte natürlich nicht fehlen – unterhielten die Kinder ihre Gäste. Als Überraschung gab es vom Förderverein für alle Kinder einen Weckmann. Bei Kaffee und Kuchen trafen sich die Besucher, die Elternvertreter und Lehrer zum Abschluss in der Cafeteria zum besseren Kennenlernen und zum persönlichen Gesprächsaustausch.

Informationen zum Schulprogramm und zur Anmeldung erteilt die Schulleiterin Hildegard Jaek, Tel. 02463 / 3717, Schulleitung@ggs-ost-juelich.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung