Erstes Training am Wochenende 15./16. September

Sicherheitstraining für Mädchen in Jülich
Von Redaktion [11.09.2007, 09.45 Uhr]

Das Selbstbewusstsein von Mädchen zu stärken ist ein Ziel der seit Jahren von der Volkshochschule Jülich in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und “Frauen helfen Frauen” e.V. angebotenen Wochenendseminare zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

Das nächste Wochenendseminar für 11- bis 15-jährige Mädchen ist am 15./16. September, das Seminar für 8- bis 10-jährige Mädchen am 20./21. Oktober, jeweils von 11 bis 16.15 Uhr.

Die Kurse ermöglichen den Mädchen einen ersten Einstieg zu einem neuen Verhalten gegenüber alltäglicher Gewalt, sei es in der Schule, auf der Straße, im Bus oder in der Disco. Mit viel Spaß aber auch dem notwendigen Ernst lernen die Mädchen sich zu wehren und zu schützen. Durch altersgerechte Übungen wird das Selbstbewusstsein gestärkt und die Fähigkeit zur Selbstbehauptung gefördert. Schwerpunkte des Seminars sind: Schutzstrategien, Stimmarbeit, Übungen zu den Themen Wahrnehmung, Gestik, Mimik, Haltung, mentales Training sowie einfache, effektive körperliche Selbstverteidigungstechniken.

Werbung

Auch für 6 - 7 jährige Mädchen bietet die VHS Jülich einen ersten Einstieg in ein Selbstbehauptungstraining an.

Am Samstagnachmittag, 13. Oktober, 14 bis 17.45 Uhr, werden durch gezielte Angebote wie themenbezogene Spiele, spezielle Körperübungen sowie Mut-mach-Lieder und - Geschichten die Entwicklung von Mut und Selbstvertrauen gefördert.
Ergänzend wird in der Zeit zwischen 16.30 bis 17.45 Uhr ein Elterngespräch angeboten. Eine Kriminalbeamtin vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizei Düren macht die Eltern mit Präventationsgrundsätzen vertraut und gibt Tipps, wie deren Vermittlung an die Kinder in die alltägliche Erziehungsarbeit eingebunden werden kann.

Anmeldungen zu den Seminaren bei der Volkshochschule Jülich unter Telefon 02461/632-19, /-20 oder /-31.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung