Solisten, Chören und Ensemble treten auf

Jülich ganz musikalisch im Park
Von Redaktion [22.08.2007, 18.25 Uhr]

Wie musikalisch die moderne Forschungsstadt ist, zeigt sich am Wochenende im Brückenkopf-Park. „Jülicher musizieren im Park“ heißt es am Samstag, 25. August, auf der Hauptbühne, wenn viele Solisten und Ensembles, Chöre und Musiker die Stimme erheben und den guten Ton leben lassen. Ab 18.30 Uhr führen Thomas Braunsfeld und Hans Josef Bülles durch das abwechslungsreiche Programm.

Schirmherr der Veranstaltung ist Professor Achim Bachem, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich. Es ist ihm ein großes Anliegen, die Tradition von Professor Joachim Treusch fortzuführen und die enge Verbundenheit der Forschungseinrichtung mit den kulturellen Veranstaltungen in der Stadt Jülich zu stärken.

Das Musikprogramm wird gestaltet vom preisgekrönten Chor des Mädchengymnasiums Jülich unter Leitung von Günter Jansen und dem Saxophon-Quartett der Musikschule Jülich mit Walter Sambrizki, die bereits weit über die Stadtgrenzen hinaus in Fachkreisen bekannt sind. Die 1997 gegründete Chorgemeinschaft Güsten-Welldorf wird unter Leitung von Elena Sibirtseva, die sich in der Jülicher Musikwelt bereits einen Namen gemacht hat, Stücke von W.A. Mozart, Daniel Dickopf und „Die Rose“ von Amanda McBroom vortragen.

Werbung

Als Solisten erwarten die Veranstalter die in Jülich bekannte Sopranistin Susanne Duwe, die bereits mehrfach erfolgreich in ihrer Heimatstadt konzertiert hat, sowie den ehemaligen Overbacher Schüler Michael Dahmen, der in der Gesangsklasse von Prof. Christoph Prégardien an der Kölner Musikhochschule studiert. Das Gymnasium Haus Overbach ist bekannt für herausragende Musiker und Sänger. Auf der Hauptbühne im Stadtgarten des Parks werden das Jugend Blasorchester Overbach unter Leitung von Stephan Hebeler und der Junge Chor Overbach, geleitet von Martin te Laak, ihr Können unter Beweis stellen. Bekannte Stücke wie „How deep is your love“, „Blackbird“ oder „Bridge over troubled water“ dürften das Publikum begeistern.

Einlass zur Veranstaltung, die auf der Hauptbühne im Stadtgarten stattfindet, ist ab 17.30 Uhr über den Eingang „Kirmesbrücke“. Der Eintritt kostet 10 Euro, der ermäßigte Preis für Schüler und Studenten beträgt 5 Euro. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen dem Brückenkopf-Park Jülich zugute. Hiermit sollen weitere Attraktionen für Kinder und Jugendliche im Gelände geschaffen werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung