Superhit und gesundes Fest

1000 Blitze schlugen in Welldorf ein
Von Redaktion [11.06.2007, 08.24 Uhr]

Donnernde "1000 Blitze" aus allen Grundschüler-Kehlen in Welldorf.

Donnernde "1000 Blitze" aus allen Grundschüler-Kehlen in Welldorf.

Es war kein physikalisches Ereignis, dass sogar die Feuerwehr hätte eingreifen müssen, sondern es klang an der Grundschule in Welldorf aus vielen Schülerkehlen. „1000 Blitze“ lautet der Titel des offiziellen Schulsongs der GGS Jülich-Ost, der beim Schulfestes vorgestellt und gleich in die Kategorie „Superhit“ eingestuft wurde.

Das Schulfest stand diesmal unter dem Motto: Sport, Spiel und Entspannung und griff so die Arbeit des Schuljahres auf, in der sich die Schule besonders mit der Gesundheitsförderung beschäftigte, unterstützt durch die Programme „Klasse 2000“ und „Gesund macht Schule“ (Ärztekammer Rheinland/AOK). Bereits am Morgen während des Unterrichts konnten sich die Schüler an zahlreichen Stationen anhand eines Programms der BEK sportlich betätigen.

Werbung

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Schulleiterin, Hildegard Jaek, wurde ein buntes und abwechslungsreiches Programm unter Darbietung von Tänzen und dem Schulchor geboten. In diesen Rahmen fiel auch die Preisverleihung des Heimatvereins Welldorf, der einen Malwettbewerb zum Thema: „Landwirtschaft in Welldorf“ ausgelobt hatte. Absolute Spitze aber war der Song „1000 Blitze“, der von dem Lehramtsanwärter, Daniel Romberg, gemeinsam mit den Schülern kreiert worden war und mit der Live-Band „no eXcuse“ und den Welldorfer Schoolkids begeistert vorgestellt. Wer den Schulhit mit nach Hause nehmen wollte, konnte eine CD erwerben.

An vielen Ständen stellten die Schüler dann ihr sportliches und spielerisches Geschick unter Beweis. Auch der Wettergott hatte sich wohl das Motto zu eigen gemacht und „spielte“ mit – also Dank aller Mitspieler ein rundum gelungenes Schulfest.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung