GWS lädt Unternehmer ein

Visitenkartenparty im Jülicher Technologiezentrum
Von Redaktion [16.04.2007, 08.19 Uhr]

Nach dem riesigen Erfolg – über 250 Unternehmer nutzten das Angebot im vergangenen Jahr – bietet die Gesellschaft für Wirtschafts- und Strukturförderung im Kreis Düren mbH (GWS) auch in diesem Jahr Unternehmerinnen und Unternehmern aus dem Kreis Düren und darüber hinaus eine Plattform zum Aufbau von Unternehmenskontakten an. Am Donnerstag, 26. April, von 18 bis 23 Uhr findet sie im Technologiezentrum Jülich, Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13, statt.

Neben Musik, Imbiss und der Auslosung der Visitenkartentombola mit attraktiven Sachpreisen wird es diesmal ein geändertes Rahmenprogramm geben. Ausreichend Zeit wird natürlich dem vorrangigen Ziel des Abends zur Verfügung gestellt - nämlich dem Austausch von Visitenkarten und beruflichen Informationen sowie dem Aufbau eines persönlichen Netzwerkes.

"Wir hoffen, dass Unternehmer aus den unterschiedlichen Branchen bei angenehmer Atmosphäre miteinander ins Gespräch und vielleicht auch ins Geschäft kommen", betont Michael Müller, Geschäftsführer der GWS.

Werbung

Nach der erfolgreichen ersten Veranstaltung im Jahr 2005 und der zweiten Party 2006 in Düren hat das Vorbereitungsteam das Angebot der Visitenkartenparty erweitert. So erhalten Besucher, die an diesem Abend ihre Visitenkarte beim Einchecken abgeben, die Möglichkeit, ihr Unternehmen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kurz vorzustellen, wenn ihre Karte ausgelost wird. Auch in diesem Jahr ist die direkte Terminvereinbarung mit anderen Teilnehmern vorab per Internet möglich.

Die Unternehmer der Region sollten die Visitenkartenparty als Chance sehen, auf direktem Wege und in angenehmer Atmosphäre neue Kunden akquirieren zu können. "Denn", so betont Landrat Wolfgang Spelthahn, "egal, ob man es Netzwerkbildung oder Beziehungsmanagement nennt, Geschäftskontakte werden immer noch persönlich gemacht und hierzu bietet die GWS mit der Visitenkartenparty eine ideale Plattform."

Nähere Informationen zur Visitenkartenparty 2007 gibt es telefonisch unter 02421/4885-124 oder im Internet unter www.visitenkartenparty-gws.de .


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung