Konzert im Kuba

Mokkafurchen, Regionale und The Bottrops teilen die Bühne
Von Redaktion [04.04.2007, 22.28 Uhr]

The Bottrops, das ist wie Ratinger Hof, SO36 1979/80 meets Garage, Power-Pop und California - Ja genauso, aber irgendwie auch anders... Angetrieben durch den unauslöschlichen Drang einfach nur gute Garagen-krachige Punkrockende Powerpop-Hymnen mit echten, konkreten und geradlinigen deutschsprachigen Songtexten ganz ohne Jammerei und "Flucht ins Persönliche" (und ebenso inhaltsloses, aufgesetztes "Hell yeah, rock-you-all-night-long" Gefake) in
die Welt zu blasen, fanden sich Bang Bang Benno Slash Vicious (bass), Johnny Bottrop (git) und Steve Maschine im Winter 2005/2006 in ihrem Kreuzberger Übungskeller zusammen. Innerhalb weniger Monate schrieben sie eine Vielzahl von Hits, darunter auch die Titel "Unterhund", "Hochhaus-Girl" und "Ruf Mich", die im Mai 2006 als "Unterhund-Online-EP" für Furore im Worldwideweb sorgten. Im Herbst 2006 kam dann Cris Crise als neuer Drummer hinzu. Mit Cris wurden die Aufnahmen zum ersten Album der "Bottrops" vervollständigt.

Für gnadenlos gute Stimmung sorgt sicherlich das CD Release Konzert der beiden Jülicher Spass-Formationen "Mokkafurchen" und "Die Regionalen". Sie haben sich zusammengetan und eine gemeinsame CD produziert, die an diesem Abend vorgestellt wird und dann auch erstmals über den Ladentisch wandert.

The Bottrops + Mokkafurchen & Die Regionalen CD Releaseparty -
support: Baumhaus Boyz
Samstag, 7. April 2007, 20:00 Uhr

Werbung


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung