TheaterStarter brachte erstklassiges Ein-Mann-Stück von Etienne Borgers

Ein Saal tanzt in Jülich Polka mit „coolen Fröschen“
Von tee [09.02.2007, 17.55 Uhr]

„Coole Frösche“ tanzten mit Etienne Borgers im KuBa Polka.

„Coole Frösche“ tanzten mit Etienne Borgers im KuBa Polka.

Kritisch beäugten die Kinder, was der seltsame Mann mit dem riesigen Frosch auf dem Rücken wohl auf der Bühne des Kulturbahnhofs so treiben wird. Viel Zeit lässt sich Etienne Borgers mit seinen „Coolen Fröschen“. Er zimmert summend und pfeifend sein Haus in Jülich, dekoriert es mit einem Bild, Blumen und Fensterbank. Erst dann lässt er die „Frösche aus dem Frosch“, denn die riesengrüne Amphibie ist die Mutter aller kleinen Quaker und Namensgeber des Stückes.

Dabei sind die Tiere nur vordergründige Transporteure einer tieferen Wahrheit um Musik, die ihre tönerne Spiegelung von Zuneigung, Freude und Leid erfährt. Ganz nebenbei vermittelt der niederländische Komponist, Sänger und Kleinkünstler den Kindern während der Vorstellungen etwas über Instrumente, die als ganzes – intoniert durch Strauss’ „Also sprach Zarathustra“ – das Orchester ergeben und unterschwellig, wie Gefühle in Noten Ausdruck finden. Da schlagen die Becken voller Freude aneinander, weinen Geigen vor Schmerz über ein zerbrochenes Bild oder sorgen afrikanische Klänge für eine gute, gelassene Arbeitsatmosphäre.

Werbung

Mit ganz wenigen Worten kommt Etienne Borgers aus. Sein „A Cappella-Musiktheater“ bringt ein Streichkonzert neben Blues und Polka. „Wir wollen Polka tanzen“ skandiert der „Fröschechor“ und mit ihm zum Abschluss der ganze Saal im KuBa. Allerdings dürfen die Kinder – anders als die Frösche, die sich Polka erquengelten – nicht auf der Schlagbohrmaschine Karussell fahren, oder sich von der Säge katapultieren lassen. Gaudi bringt beides: Quietschend vor Vergnügen tanze sie mit Etienne Borgers die Zugabe mit den Händen zum Himmel und schwingenden Hüften.

Die gute Balance zwischen Slapstick, Feingeistigem und tiefen Gefühlen eröffneten den Zuschauern ab vier Jahren eine außerordentliche Erlebnisvielfalt. Der Verbund des TheaterStarters hat wieder viel Gespür für ungewöhnliche Inszenierungen und qualitative Aufführungen bewiesen. Den nächsten Beweis tritt am 14. März „Kater Zorbas“ an, der im Jülicher Kulturbahnhof einer kleinen Möwe das Fliegen beibringt.

Zum Bilderbogen


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung