Traditions-Fleischerei schließt nach 113 Jahren

Linnich: Am 30. April geht die letzte Heukeshofen-Wurst über die Theke
Von Britta Sylvester [26.04.2005, 09.14 Uhr]

Ruth und Karlheinz Heukeshofen verabschieden sich Ende des Monats von ihrer Kundschaft.

Ruth und Karlheinz Heukeshofen verabschieden sich Ende des Monats von ihrer Kundschaft.

Für die beiden Inhaber ist es schon längst beschlossene Sache, für ihre Kunden jedoch platzt eine kleine Bombe. Zum Ende dieses Monats schließen Karlheinz und Ruth Heukeshofen ihre Metzgerei. Angekündigt wird dies durch einen kleinen weißen Zettel im Schaufenster. Seit 41 Jahren betreibt das Ehepaar Heukeshofen das traditionsreiche Familienunternehmen, verkaufen die zwei Heukeshofens dort Gutes von Rind und Schwein. Ein Wunder, dass sie jetzt von ihren treuen Kunden mit einer Frage gelöchert werden: „Warum?“

Für Metzgermeister Karlheinz Heukeshofen gibt es eine klare Antwort: „Wir sind Rentner, wir haben keinen Nachfolger, also schließen wir.“ Was sich so selbstverständlich anhört, ist es natürlich nicht. Einfach haben sie sich ihre Entscheidung nicht gemacht, wie Ehefrau Ruth erklärt: „Wir stehen schon so lange hier hinter dem Tresen, da fällt es schon schwer jetzt auf zu hören.“ Immerhin ist das Geschäft, gegründet im Jahr 1892, schon immer in Händen der Familie, hat Metzgermeister Heukeshofen seinen Laden vom Vater übernommen. Doch wie bei so vielen anderen Familienunternehmen ist es auch im Hause Heukeshofen nicht mehr selbstverständlich, dass der Sohn das Geschäft übernimmt. Sohn Frank ist zwar auch vom Fach, arbeitet aber bereits seit langer Zeit in einem Großbetrieb.

Für die erfahrene Metzgersfrau aber keinesfalls Anlass für einen Vorwurf, denn: „Heute ist es nicht mehr so einfach wie früher mit einem kleinen Betrieb zu führen.“ Seit es in jedem Supermarkt eine Fleischtheke und in nahezu jedem Ort einen solchen Markt gibt, finden immer weniger Menschen den Weg in den Fachhandel. Für die Fachfrau stellt sich zwar auch die Frage, „wo ich in Zukunft einkaufen soll“, schließlich ist Qualität das oberste Gebot.

Werbung

Angst vor Langeweile im Rentnerdasein haben Ruth und Karlheinz Heukeshofen auch nach den vielen Jahren der Selbstständigkeit nicht: „Wir müssen uns sicher erstmal daran gewöhnen, aber wir haben bestimmt eine Menge zu tun.“ Schließlich gibt es Enkelkinder und eine Mutter, die sich alle freuen, wenn das vielbeschäftigte Paar mehr Zeit für sie hat.

Wenn auch alle Stammkunden ihrem Metzgermeister und seiner Frau den wohlverdienten Ruhestand sicher von Herzen gönnen, müssen sie dennoch ein Problem lösen: Wo sollen sie in Zukunft einkaufen. Denn bei „Kalle“ Heukeshofen gab’s nicht nur Fleischwurst, Schnitzel und Frikadellen, sondern immer auch Zeit für ein Schwätzchen, den einen oder anderen guten Rat und reichlich verschmitzte Sprüche – ganz wie Zuhause eben.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung