Aus den Polizeiberichten

Verdächtiger in Jülich festgenommen
Von Redaktion [08.01.2007, 10.19 Uhr]

Einen Kleiderständer voller Winterjacken räumte am Donnerstag gegen 18.55 Uhr ein Dieb in der Jülicher Innenstadt ab. Der Schaden beträgt etwa 600 Euro. Zehn bis zwölf reduzierte Winterjacken in den Farben rot, grau und beige wurden vom Verkaufsständer auf der Kölnstraße entwendet. Unmittelbar vor der Tat hatte eine Beschäftige einen verdächtigen Mann in der Nähe des vor dem Geschäft stehenden Verkaufsständers gesehen. Er war 35 bis 40 Jahre alt, etwa 185 cm groß und hinterließ einen ungepflegten Eindruck. In seinem runden Gesicht war ein
Drei-Tage-Bart erkennbar. Bekleidet war er mit einem grünen Parka.

Die angezeigte Vergewaltigung einer Prostituierten im Bereich Bedburg führte die Polizei nach Jülich. Das Opfer hatte sich das Kennzeichen des Täters gemerkt. Verdächtigt wird ein 37 Jahre alter Osteuropäer, der am Freitagabend, bei seiner Lebensgefährtin festgenommen werden konnte. In seiner Vernehmung stritt er die Tat ab. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen wurde er dem Haftrichter in Düren vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete.

Werbung

Nicht die Freiheit aber den Führerschein verlor in der Samstagnacht ein 19jähriger Mann in Aldenhoven. Er war in einer Diskothek im Kreis Heinsberg bei einer Schlägerei aufgefallen und anschließend betrunken ins Auto gestiegen. Er wurde an seinem Wohnort gestellt und musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ohne Alkoholeinwirkung zum Zusammenstoß kam es am Freitagabend gegen 22.15 Uhr bei Jülich-Mersch, als ein Autofahrer aus Aachen die Vorfahrt eines Kleinkraftradfahrer aus Titz nahm. Im Mündungsbereich kam es zur Kollision, wobei der Kradfahrer von seinem Fahrzeug geschleudert wurde und sich schwere Verletzungen zuzog. Er kam ins Krankenhaus eingeliefert. Der Wagen des Aacheners wurde im beschädigt, blieb aber fahrbereit. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3.400 Euro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung