Aus dem Polizeibericht

Drei Unfälle im Jülicher Land
Von Redaktion [15.10.2006, 08.25 Uhr]

An einem Baum endete laut Polizeibericht am frühen Freitagabend, 13. Oktober, die Fahrt einer 32 Jahre alten Frau, die mit zwei Kleinkindern auf der L 241 unterwegs war. Gegen 17.45 Uhr war sie von Mersch in Richtung Jülich unterwegs, als sie aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam und gegen den Baum fuhr. Die beiden Kinder, die ordnungsgemäß gesichert auf der Rücksitzbank saßen, konnten leicht verletzt geborgen werden.

Die Autofahrerin wurde hinter dem Steuer des PKW eingeklemmt und musste mit Hilfe der Feuerwehr Jülich und anwesenden Rettungssanitätern aus dem Wrack befreit werden. Sie und ihre beiden Kinder wurden wurden schwerverletzt ins Linnicher Krankenhaus gebracht.

Der PKW wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt. Die L 241 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Verletzten vollgesperrt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr beseitigt.

Zwischen Merzenhausen und Linnich zog sich am Donnerstagnachmittag eine 48 Jahre alte Linnicherin so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Werbung

Nach Angaben von Zeugen geriet die Fahrerin gegen 17.20 Uhr aus ungeklärter Ursache zunächst nach rechts auf den angrenzenden Grünstreifen. Wie die Polizei berichtete schleuderte von dort schleuderte der Wagen wieder nach links auf die Gegenfahrbahn und kam erneut nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Feld überschlug sich der Pkw mehrfach, bevor er schließlich 37 Meter neben der Fahrbahn zum Stillstand kam.

Der stark unfallbeschädigte Wagen musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der an ihm entstandene Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an.

Am Kreisverkehr zum Brückenkopf-Park an der B 56 kam es außerdem am Donnerstagabend zum Auffahrunfall, wie im Pressebericht der Polizei zu lesen war. Gegen 18.30 Uhr wollte eine 35-jährige Frau aus Niederzier in den Kreisverkehr einfahren, um auf die B56 in Richtung Düren einzubiegen. Dabei übersah sie den vor ihr wartenden 30 Jahre alten Autofahrer aus Düren und fuhr auf. Dabei wurde ihre 23-jährige Beifahrerin aus Düren leicht verletzt. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2500 Euro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung