Jubiläumsfeier

„Fliegenpilz“ blüht seit 10 Jahren in Jülich
Von Redaktion [11.09.2006, 08.55 Uhr]

Aufbruch in die weite Welt: Die Spielgruppe "Fliegenpilz" unterwegs.

Aufbruch in die weite Welt: Die Spielgruppe "Fliegenpilz" unterwegs.

Seit einem Jahrzehnt gehört die Spielgruppe Fliegenpilz zu den festen Einrichtungen der Jülicher Kinderbetreuungslandschaft. Anlass genug für eine Festakt: Im Pfarrheim St. Rochus treffen sich am Samstag, 23. September, Mitglieder, ehemalige Mitglieder, Freunde und Förderer ab 12 Uhr zum Jubiläumsfest. Interessierte Nicht-Miglieder sind selbstverständlich auch eingeladen. Ein abwechslungsreiches Programm sowie gemeinsames Essen und Trinken mögen Gelegenheit bieten, die Arbeit der Spielgruppe großen und kleinen Leuten vorzustellen.

Im Fliegenpilz finden Kinder ab zwei Jahren bereits vor ihrem Eintritt in den Kindergarten altersgerechte Förderung und Anschluß an Gleichaltrige. Das pädagogische Konzept orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder, wobei das soziale Miteinander im Vordergrund steht.

Wie ein roter Faden zieht sich ein Jahresthema durch die Spielgruppenzeit, der den Kindern hilft, Zusammenhänge des Alltags zu erkennen. Neben den Angeboten innerhalb der Einrichtung liegt ein Schwerpunkt in der Erkundung der Umgebung.

Werbung

Dazu gehören nicht nur Besuche der Spielplätze, der Stadt oder des Brückenkopf-Parks sondern auch regelmäßige Waldausflüge sowie Fahrten zu weiter entfernten Zielen in der Region. Diese im wörtlichen Sinne begriffenen „Entfernungen“ vom Bekannten – dem Elternhaus und dem Spielgruppenraum – sind für die Kinder wertvolle Übungen für die anstehende Abnabelung während der Kindergartenzeit.


Der Fliegenpilz erfüllt somit bereits seit zehn Jahren die aktuelle Forderung der Politik, Kinder so früh wie möglich zu fördern, und dies, allen demographischen Widrigkeiten zum Trotz. Auch dies sollte ein Grund zu feiern sein.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung