Singing All Together

Figuralchor bietet bewegtes Konzert in Jülicher Schlosskapelle
Von Redakton [10.08.2006, 09.00 Uhr]

Der Figuralchor tritt in der Jülicher Schlosskapelle auf.

Der Figuralchor tritt in der Jülicher Schlosskapelle auf.

Für Liebhaber der Jazz-, Gospel- und Spiritualmusik bietet sich am Samstag, 26. August, ein musikalischer Leckerbissen: Der Jülicher Figuralchor unter der Leitung von Ilona Baum lädt unter dem Thema Singing All Together um 20 Uhr in die Jülicher Zitadelle ein.

Überaus froh ist der Chor, die Pianistin Olga Hensen engagiert zu haben. Ihre Begleitung führt die Sänger zu einer überzeugenden Interpretation der Musik, wie zum Beispiel „Witness“, „All that’s Jazz“ oder „Good night, sweet heart“.

Es ist schon beinahe Tradition, dass der Chor innerhalb seiner Konzerte ausgewählte junge Musiker auftreten lässt. Diesmal konnte ein Jazzduo aus der Kölner Szene eingeladen werden, das weit über die Grenzen Europas bekannt ist. Robert Landfermann am Kontrabass und der Saxophonist Holger Werner bewegen sich zwischen dem Jazz, der frühen Swing-Ära Benny Goodmans und den vielfarbigen Untiefen der frei improvisierten Musik, was eine spannende, abwechslungsreiche Mischung verspricht.

Werbung

Die Komplexität des Jazzrhythmus inspirierte Ilona Baum dazu, den Chor an ein neues Stilmittel heranzuführen: die Jülicher Tanzpädagogin Elisabeth Perse entwarf mehrere Choreographien speziell für das Ensemble. Durch den Einbau der bewegten Elemente spürten die Sänger eine neue Qualität beim Musizieren und sind ganz sicher, dass dieser Funke beim Sommerkonzert in der Schlosskapelle auf das Publikum überspringt.

Der Kartenvorverkauf beginnt am heutigen Donnerstag, 10. August, im Musikstudio Comouth, Große Rurstraße. Karten gibt es zum Preis von 9 Euro, ermäßigt 7 Euro; an der Abendkasse zahlen Konzertbesucher 10 bzw. 7,50 Euro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung