35 Jahre KiTa

Koslarer Regenbogenkinder boten eine tolle Vorstellung
Von Britta Sylvester [07.07.2006, 11.08 Uhr]

Anlässlich ihres 35. Geburtstags verwandelte sich die Kindertageseinrichtung „Unterm Regenbogen“ in einen riesigen Freiluftzirkus.

Anlässlich ihres 35. Geburtstags verwandelte sich die Kindertageseinrichtung „Unterm Regenbogen“ in einen riesigen Freiluftzirkus.

Manege frei, hieß es in Koslar bei der städtischen Kindertageseinrichtung „Unterm Regenbogen“. Gefeiert wurde ihr 35. Geburtstag. Aus diesem Anlass verwandelte sie sich in einen riesigen Freiluft-Zirkus. Kinder und Erzieherinnen wurden zu Artisten und Dompteuren, fanden heraus, wer die klügste Kuh Koslars ist oder stellten als fliegende Helden ihren Mut unter Beweis.

Damit auch die vielen Geburtstagsgäste ihr zirzensisches Talent ausprobieren konnten, fand sich in einer schattigen Ecke des Außengeländes eine Artistenschule, umfangreich ausgestattet mit Diabolos, Jongliertellern, Keulen und einem Geschicklichkeitsparcours. Wie es sich gehört für eine gelungene Geburtstagsparty hatten die Gastgeber für ein umfangreiches Buffet gesorgt. Mithilfe vieler Eltern wurden Grillfleisch, reichlich kalte Getränke und natürlich Eis am Stiel angeboten. Trotz „familienfreundlicher Preise“ hofft Leiterin Nicole Körfer-Mommertz auf einen so großen Erlös, dass damit das Außengelände der Tageseinrichtung ein wenig aufpoliert werden kann. Denn das Alter ist auch an diesem Geburtstagskind nicht spurlos vorüber gegangen: „Das alte Baumhaus muss abgerissen werden“, erläutert die Leiterin. Auf der Wunschliste ganz oben steht jetzt eine neue Attraktion: Ein Wasserspielplatz.

Werbung

Zu einer gelungenen Geburtstagsfeier gehört natürlich auch eine Geburtstagstorte – hat sich Peter Glasenapp gedacht und überreichte Nicole Körfer-Mommertz ein besonders gelungenes Exemplar.

Zu einer gelungenen Geburtstagsfeier gehört natürlich auch eine Geburtstagstorte – hat sich Peter Glasenapp gedacht und überreichte Nicole Körfer-Mommertz ein besonders gelungenes Exemplar.

Baumhaus und Wasserspielplatz waren vor 35 Jahren noch kein Thema im Koslarer Kindergarten. Wie es damals so aussah, zeigte eine Ausstellung. Erzieherinnen und Eltern – damals zum Teil selber „Bewohner“ der Kita – hatten im Archiv gekramt und einen nostalgischen Rückblick zusammengestellt. „Es gibt übrigens eine Kollegin, die von Anfang an hier arbeitet“, fällt Nicole Körfer-Mommertz in diesem Zusammenhang ein. Doch ausgerechnet Anna Becker ist am 35. Geburtstag krank und kann nicht mitfeiern.

Doch nicht nur für die leicht sentimentale Rückschau ist Platz an diesem Tag. Köfer-Mommertz blickt vor allem in die Zukunft und sieht positive Entwicklungen: „Meine Leitungsstelle ist ab jetzt unbefristet und im nächsten Kindergartenjahr haben wir wieder eine Jahrespraktikantin.“ Wenn das nicht ein guter Start in die nächsten 35 Jahre ist.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung