WDR-Team filmte im Hort des Forschungszentrums

Jülich: Kleine Füchse in den Fußstapfen von Tim Mälzer & Co
Von Britta Sylvester [23.02.2006, 09.39 Uhr]

Paula professionell: Die „Fast-Sechsjährige" schneidet für das WDR-Team auf. Fotos: Britta Sylvester

Paula professionell: Die „Fast-Sechsjährige" schneidet für das WDR-Team auf. Fotos: Britta Sylvester

Kochen? Ist doch kinderleicht! Das jedenfalls meint der WDR und schickte ein Filmteam zu den „kleinen Füchsen“ in der gleichnamigen Kindertagesstätte. Bettina Staubitz, Bruno Lienemann, Volker Bey und Wolfgang Gudisch rückten mit allerhand Gepäck an. Neben Kameras und Mikrofonen hatten die vier Fernsehleute auch allerhand Essbares in den Taschen: Mehl, Schokolade, bunte Smarties, weißen Zucker, aber auch Champignons, Zwiebeln und Lauch hatte Bettina Staubitz mitgebracht. Mit tatkräftiger Unterstützung von Christian, Julia, Matthias, Dominik, Paula und Hanna sollten sich diese Zutaten im Laufe eines Vormittags in leckere Muffins verwandeln. Jeder Umdrehung des Mixers, jeder Zwiebelwürfel natürlich mit den Argusaugen der Kamera beobachtet. Denn schließlich soll aus dem Ausflug in die Küche der „Kleinen Füchse“ am Ende ein Fernsehbeitrag werden.

Selbiger wird voraussichtlich nach Karneval über die Mattscheiben flimmern, an irgendeinem Freitag im Rahmen der Reihe „Kinderleicht“, für die die Lokalzeit fünf Minuten Sendezeit reserviert hat. Wann genau gesendet wird, stand bei Drehschluss noch nicht fest. Bisher löst das Team um Bettina Staubitz – vielen sicherlich als Moderatorin aus dem lokalen WDR-Fernsehen wohlbekannt – jeden Freitag „Kinderleicht – Das Rätsel“. Jetzt soll die kinderleichte Kochsendung dazukommen. Die Idee dahinter ist, dass Kindern und ihren Eltern kindgerechte gesunde Küche präsentiert werden soll, die auch noch Spaß macht.

Werbung

Der Hort mit seiner Küche wurde kurzerhand zum Fernsehstudio. Hier drehten Bettina Staubitz und ihr Team einen Beitrag für die Reihe „Kinderleicht kochen“ des WDR. Foto: Britta Sylvester

Der Hort mit seiner Küche wurde kurzerhand zum Fernsehstudio. Hier drehten Bettina Staubitz und ihr Team einen Beitrag für die Reihe „Kinderleicht kochen“ des WDR. Foto: Britta Sylvester

Und Spaß gemacht hat den Füchsekindern schon die Aufzeichnung. Einen ganzen Vormittag lang haben die sechs Fast-Schulkinder eifrig geschnippelt, gerührt und bei Spezial-Aufnahmen geholfen. So war es für Hanna genauso wenig ein Problem die Zwiebelwürfelchen telegen gleich zweimal in die Schüssel zu schieben, wie Christian Bruno Lienemann schon fast professionell beim Dreh des „Stoptricks“ half. Das Fernsehteam bewies reichlich Geduld und Einfühlungsvermögen. Die Kinder hatten einen spannenden Vormittag.

Ob das entstandene Gebäck denn auch schmeckt? Nun, das wird wohl jeder selber herausfinden müssen. Die Rezepte zum nachkochen – und der genaue Sendetermin – werden jedenfalls auf der Internetseite des WDR unter www.wdr.de zu finden sein.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung