Florian Heinecke forscht weiter in Leverkusen

Overbacher fährt zum Landeswettbewerb
Von Redaktion [22.02.2006, 12.38 Uhr]

Florian Heinecke forschte erfolgreich zum Thema Kathodischer Korrosionsschutz.

Florian Heinecke forschte erfolgreich zum Thema Kathodischer Korrosionsschutz.

Die Ergebnisse des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht - Schüler experimentieren" im Forschungszentrum Jülich: Die Jury hat nach der Präsentation am Montag, 20. Februar, ihre fünf ersten Preise vergeben – davon drei Preise für die Kategorie "Jugend forscht" (Altersklasse 16 bis 21 Jahre) und zwei Preise für die Kategorie "Schüler experimentieren" (Altersklasse 9 bis 15 Jahre). Für alle Erstplatzierten geht es in die nächste Runde zum Landeswettbewerb vom 29. März bis 1. April bei der Bayer AG in Leverkusen. Für die Teilnehmer von "Schüler experimentieren" geht es am 7. und 8. Mai zum Landeswettbewerb nach Bochum, der von RWE ausgerichtet wird.

Die Sieger heißen:
Jugend forscht,
• Fachbereich Chemie: Florian Heinecke, Gymnasium Haus Overbach, Jülich; Thema: Kathodischer Korrosionsschutz
• Fachbereich Mathematik/ Informatik: Tobias Barthel, Ruth Rebecca Tietjen, Konrad-Adenauer-Gymnasium, Langenfeld; Thema: Random Walks on Hyperdonuts
• Fachbereich Technik: Daniel Tzschentke, Peter Zentis, Georg Homann, Gymnasium Kreuzau; Thema: Benutzerfreundliches MIDI-Interface aus Lego-Modulen

Werbung

Von der Niederzier-Merzenicher Gesamtschule kommt das Sieger-Trio, das im Wettbewerb „Schüler experimentieren" einen ersten Platz errang.

Von der Niederzier-Merzenicher Gesamtschule kommt das Sieger-Trio, das im Wettbewerb „Schüler experimentieren" einen ersten Platz errang.

Schüler experimentieren
• Fachbereich Chemie: Marcel Barten, Nikolas Bast, Christian Doktor, Gesamtschule Niederzier/ Merzenich, Thema: Entfernt Febreze wirklich Gerüche aus den Textilien?
• Fachbereich Physik: Luisa Pankert, Niklas Fritz, St. Ursula Gymnasium, Aachen, Thema: Was treibt die Brausetablette nach oben?

Sonderpreis Umwelt
Fachbereich Chemie: Maike Mehlkopf, Kaiser-Karls-Gymnasium, Aachen; Thema: Regenwasser

Noch einmal ist das Forschungszentrum Jülich Gastgeber für Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend forscht“: Anlässlich seines 50. Bestehens lädt das Forschungszentrum alle Bundessieger des Wettbewerbs zu einem Treffen nach Jülich ein. Auf dem Programm stehen zwischen dem 16. und 18. Juni ein Empfang im Krönungssaal in Aachen, eine Festveranstaltung sowie wissenschaftliche Vorträge und der Austausch mit den Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung