„Früh-Stückchen im Park“ ist fest gebucht

Jubiläumsveranstaltung der Bühne 80 ausverkauft
Von Redaktion [21.03.2005, 19.30 Uhr]

Die Jülicher Theatergruppe „Bühne 80“ hat sich mittlerweile einen festen Platz im kulturellen Leben der Stadt erspielt. Seit 25 Jahren bringen die Laienspieler (fast) jedes Jahr ein neues Theaterstück zur Aufführung. Dieses Jubiläum feiern die Schauspieler mit ihrem Publikum an drei Sonntagen imBrückenkopf-Park: Am 10., 17. und 24. April lädt die Bühne '80 jeweils 80 Besucher zu einem „Früh-Stückchen“ in die Blumenhalle des Brückenkopf-Parks ein.

Mottogemäß gibt es ein morgendliches Gedeck angereichert durch kleine Theaterstückchen und Musikbeilagen. Einlass ist um 11 Uhr. Dann geht es Bühnenauftritt um Bühnenauftritt los. Als roter Faden durch alle Theatereinlagen zieht sich das Thema „Theater“. Aus E. Kishons „Wegen Renovierung geöffnet“ werden einzelne Szenen gespielt, die jeweils typische Situationen bei Ensembles wiedergeben bzw. in der bekannten Art überzeichnen. Die Bühne-80-Akteure nehmen sich damit selbst ein wenig aufs Korn und vermitteln gleichzeitig Einblicke in das Geschehen auf und hinter der Bühne. Ergänzt wird dieses Thema durch einen Klassiker von Loriot und ein Kinderstückchen, die „Flotte Motte“. Sie lebt im Kleiderfundus der Theaterbühne und erscheint zwischen den Szenen für die Erwachsenen in kleinen Sketchen, die Irmgard Wittke geschrieben hat.

Das Duo Cantomano mit Mareike Herrmann, Klarinette, und Peter Reiser, Gitarre, sowie das Gitarrenduo Markus Flecken und Martin Bram bereichern musikalisch die Szenerie zwischen den Stücken. Ausklang ist etwa um 14.30 Uhr. Im Eintrittspreis von 6 Euro für Erwachsene - Kinder haben freien Eintritt - sind neben den Darbietungen auch ein Frühstück und Besuch des Brückenkopf-Parks enthalten. Aus Platzgründen kommen nur jeweils 80 Theaterfreunde in den Genuss der Veranstaltung.

Alle drei Veranstaltungen sind vollständig ausverkauft.

Werbung


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung