Zirkus Traber setzt nicht auf Sensationen, sondern Traditionen

Mit Max und Moritz in der Jülicher Manege
Von Arne Schenk [27.11.2005, 13.26 Uhr]

Juniorchef Fernando Traber ließ die Pferde durch das Zirkusrund galoppieren

Juniorchef Fernando Traber ließ die Pferde durch das Zirkusrund galoppieren

„Heute muss ich nicht in die Majonäse“, drehte der freche Beppo dem Zirkusdirektor Alexandro eine lange Nase, „ich habe nämlich eine Eintrittskarte.“ Was die beiden dem Publikum vorspielten, hatte viel Charme, grenzte zuweilen an Volkstheater. Allerdings hatten sich nur wenige Zuschauer um die von Clown Beppo falsch titulierte Manege gruppiert.

„Wir sind kein Staatszirkus, sondern nur ein kleines Familienunternehmen in der fünften Generation“, betonte Alexandro Traber. Deswegen lockten beim Circus Traber, der von Freitag bis Montag am Lindenrondell in Jülich gastierte, keine spektakuläre Attraktionen wie Löwen oder Elefanten. Dafür gab es aber immerhin mehrere Dressuren mit Großpferden, dem Edelhengst Buddy und den Shetland-Ponys Max und Moritz und mit zwei Kamelen.

Die schnuckeligen Zwergziegen setzten immer wieder erfolgreich ihren Kopf durch und sprangen nicht über die vorbereiteten Hindernisse, sondern krabbelten unten drunter hindurch. Die Dresseure Alexandro und sein Bruder, der Juniorchef Fernando, mühten sich redlich, um den Zuschauern das richtige Zirkusflair zu vermitteln.

Werbung

 Mit ihrer Taubennummer setzte Miss Daniela in ihrem glitzernden weißen Kleid auf große Gefühle.

Mit ihrer Taubennummer setzte Miss Daniela in ihrem glitzernden weißen Kleid auf große Gefühle.

Mit ihrer romantischen Taubennummer setzte Miss Daniela in ihrem glitzernden weißen Kleid zudem auf große Gefühle im Zirkusrund. Daneben vollführte sie auf dem Silberdrahtseil sogar einen Spagat. Denn natürlich präsentierte der Circus Traber auch Akrobatik in seinem Programm. Wie menschliche Wirbelwinde drehten sich Miss Ramona am russischen Reifen und Miss Alina am Seil durch die staubige Zirkusluft. Dabei wurde Letztere lediglich an einem Fuß von einer Lasche festgehalten.

In einer weiteren Clownerie bemühte sich der kleine Spaßmacher Banane vergeblich, einem Zirkusgast zu füttern, indem er aus etwa zwei Metern Entfernung versuchte, Popcorn hinein zu werfen. Schließlich schüttete er den Rest der Tüte einfach in den Mund des „Assistenten“. Insgesamt war es ein durchaus ansprechendes Programm, das vielleicht ein gößeres Publikum verdient hätte. Eine letzte Vorstellung gibt der Circus am heutigen Montag, 28. November, 15 Uhr.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung