Chorkonzert in der Propsteipfarre

Jülich: Klassisch in den 2. Advent
Von Redaktion [22.11.2005, 06.54 Uhr]

Am 2. Adventssonntag, 4. Dezember, findet einer langen Tradition folgend, das diesjährige Adventskonzert des Propsteichores St. Mariä Himmelfahrt statt. Es beginnt um 17 Uhr in der Propsteikirche Jülich. In diesem Jahr stehen drei Werke von hohem künstlerischen Rang auf dem Programm. Vor allem die sogenannte Krönungsmesse von W.A. Mozart ist ein beredtes Beispiel für die Vertonung des Messordinariums der Wiener Klassik. Mozart vollendete sie im Jahre 1779. Woher die Bezeichnung Krönungsmesse stammt, kann eindeutig nicht mehr erwiesen werden. Mozart selbst hat sie verwendet, ja wahrscheinlich gar nicht gekannt, woraus geschlossen werden könnte, sie sei erst nach Mozarts Ableben aufgekommen. Sie wurde unmittelbar nach Mozarts Tod zur bevorzugten Messvertonung für Gottesdienste bei Kaiser- und Königskrönungen. Zum ersten mal dürfte sie im Rahmen der Krönungsfeierlichkeiten für Kaiser Franz II. verwendet worden sein. Die ursprünglich orchesterinterne Bezeichnung innerhalb der Wiener Hofmusik ist wohl bald Allgemeingut geworden.Das Werk sprüht geradezu vor genialen musikalischen Ideen und zauberhaften Melodien. Sehr farbig ist die orchestrale Besetzung, so werden neben dem Streichersatz auch die Orgel, Oboen, Hörner, Trompeten und Pauken verwendet.

Werbung

Als zweites Werk kommt die Choralkantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ von J. S. Bach zur Aufführung. Sie entstand innerhalb des Kantatenjahrgangs zum 1. Advent 1724. Der prächtigste Satz der Kantate ist der machtvolle Eingangschor. Die Choralmelodie liegt im Sopran. Sie wird untermalt von konzertierenden Ritornellen des Orchesters sowie den kontrapunktisch geführten, von der jeweiligen Choralzeile inspirierten Alt- Tenor- und Bassstimmen des Chores. Die Textdichtung der solistischen Mittelteile orientieren sich ebenfalls an dem Lied, das Martin Luther im Jahre 1524 verfasste.

Neben den Sängerinnen und Sängern des Propsteichores wirken Gesangs- und Instrumentalsolisten mit. Johanna Kurth (Sopran), Martina Schütz-Berg (Alt), Markus Platzbecker (Tenor) sowie Michael Dahmen (Bass) geben in der Messe sowie in der Kantate den Sologesängen Stimme und Ausdruck, Susanne Trinkaus und Maria Meures werden in einem instrumentalen Zwischenspiel die Violinpartien in einem Concerto grosso von Antonio Vivaldi übernehmen. Die Gesamtleitung des Chores sowie des Orchesters liegt in den Händen des Kantors der Propsteipfarrgemeinde, Ernst Matthias Simons. Programme, die zum Eintritt berechtigen, können ab sofort bei allen Mitgliedern des Propsteichores, sowie während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro der Gemeinde, Stiftsherrenstraße 15 erworben werden. Restkarten werden an der Abendkasse bereitgehalten.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung