Umstellung auf Erdgas

Jülich ist gut fürs Klima
Von Redaktion [13.01.2017, 19.28 Uhr]

Großes Lob hat die Stadt Jülich bereits für die fleißigen Radfahrer Bürgermeister Axel Fuchs und den ersten Beigeordneten Martin Schulz in Sachen Klimaschutz eingeheimst. Jetzt gehen die Stadt Jülich und ihre hundertprozentige Tochter, die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ), noch einen Schritt weiter: Derzeit werden die kommunalen und stadtwerkeeigenen Liegenschaften auf klimaneutrales Erdgas der SWJ umgestellt. „Ziel dieser Maßnahme ist es, die nicht vermeidbaren Treibhausgas-Emissionen unserer Liegenschaften zu kompensieren“, erläutert Bürgermeister Axel Fuchs das Vorgehen.

„In den städtischen Gebäuden heizen wir überwiegend mit Erdgas. Hierdurch entstehen jährlich etwa 2500 Tonnen Kohlendioxid. Diese Emissionen werden zukünftig vollständig durch regionale Klimaschutzprojekte ausgeglichen“, ergänzt Sebastian Ross, Klimaschutzmanager der Stadt. Zum Vergleich: im Durchschnitt erzeugt jeder Bundesbürger im Jahr 11 Tonnen CO2, davon 1,7 Tonnen durch Heizen.

Bei der Verbrennung von Erdgas entstehen beträchtliche Mengen von CO2. Diese Emissionen gleichen Stadt und SWJ über ein regionales, im sogenannten Voluntary Carbon Standard (VCS) zertifiziertes, Kompensationsprojekt aus. Dabei geht es um das Auffangen und die anschließende Verstromung von Grubengas (einem Methan-Luft-Gemisch). Dieses tritt kontinuierlich aus stillgelegten Steinkohlebergwerken in Nordrhein-Westfalen aus. Methan hat einen 21-fach höheren Treibhaus-Effekt als das bekannte CO2.

Werbung

Stadt und Stadtwerke werden den gesamten Erdgasverbrauch ihrer kommunalen und stadtwerkeeigenen Liegenschaften auf klimaneutrales Erdgas der SWJ umstellen. Foto: Gisa Stein

Stadt und Stadtwerke werden den gesamten Erdgasverbrauch ihrer kommunalen und stadtwerkeeigenen Liegenschaften auf klimaneutrales Erdgas der SWJ umstellen. Foto: Gisa Stein

Bei der Verbrennung des Grubengases wird der Methan-Anteil weitgehend in CO2 umgewandelt und die Klimaschädlichkeit damit erheblich reduziert. Die Einspeisung des Stroms ins Netz sorgt darüber hinaus für eine zusätzliche Minderung weiterer Treibhausgas-Emissionen, da so Strom aus konventionellen Kraftwerken ersetzt wird. „Die Stadtwerke erwerben entsprechende CO2-Minderungszertifikate und stellen damit das Erdgas klimaneutral“, erläutert Key Account Managerin Hiltrud Hanne.

Der Bürgermeister und der Stadtwerke-Geschäftsführer, Ulf Kamburg, sind sich sicher, dass das Projekt „Klimaneutrales Erdgas“ auch für weitere Jülicher Unternehmen interessant ist. „Wir beraten gern und sind bei der Umstellung behilflich“, betont der Stadtwerke-Chef. „Hier lässt sich aktiv viel für den Klimaschutz tun. Von jedem von uns.“ Stadtverwaltung und Stadtwerke wollen hier Vorreiter sein.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung