Entscheidung Zukunftsstadt 2030 ist gefallen

Jülich scheiterte an Phase 2
Von Redaktion [14.07.2016, 18.33 Uhr]

Jülich hat den Einzug in die zweite Phase des bundesweiten Wettbewerbs „Zukunftsstadt“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung verpasst. Darüber hat heute die Expertenjury laut einer Pressemitteilung die Stadt informiert.

Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs äußert sich enttäuscht über die Entscheidung aus Berlin: „Schade, dass Jülich nun nicht die Möglichkeit hat, seine Visionen mit Unterstützung von Seiten der Wissenschaft und mit Hilfe von Fördergeldern weiterzuentwickeln. Ich danke aber allen, die das Projekt engagiert begleitet haben. Mir ist es sehr wichtig, dass die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse in Konzepte und Planungen der Verwaltung einfließen“.

Mit dem Verlauf der 1. Phase und der positiven Resonanz aus der Bürgerschaft ist die Verwaltung sehr zufrieden. In Jülich wurden seit Juli 2015 viele gute Ideen geboren. Beispielsweise wie eine barrierefreie Mobilität funktionieren kann, es sind neue Ideen für Nachbarschaftskonzepte und für eine lebendige Innenstadt entstanden oder Konzepte für neue Begegnungsorte.

An den drei öffentlichen Workshops haben jeweils zwischen 70 und 130 Personen teilgenommen. Über Befragungen und Soziale Netzwerke wurden mehrere tausend Bürger erreicht. Die Erfahrungen aus diesem breit angelegten Bürgerbeteiligungsprozess will die Verwaltung für zukünftige Projekte nutzen.

Werbung

Gerne hätte man das Projekt gemeinsam mit den wissenschaftlichen Partnern und den Jülicher Bürgern im Herbst fortgeführt. Dafür wurde vom Amt für Stadtmarketing und Kultur in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Partnern - RWTH Aachen, Hochschule Niederrhein und Forschungszentrum Jülich/Zukunftscampus – eine aussagekräftige Bewerbungsskizze erarbeitet, die auch gleichzeitig zur optimalen Vorbereitung der 2. Phase galt. „Ich sehe uns trotzdem nicht als Verlierer dieses Wettbewerbs“, so Bürgermeister Fuchs, „Jülich durfte den Titel „Zukunftsstadt“ ein Jahr lang führen und ich sehe Jülich auch ohne den weiteren Wettbewerb auf einem guten Weg, den Visionen der Bürgerinnen und Bürger ein Stück näher zu kommen.“

Zu den 20 Kommunen ausgewählt gehören Amt Peenetal/Loitz, Berlin Mierendorff-Insel, Bocholt, Bottrop, Dresden, Finsterwalde, Freiburg, Konstanz, Gelsenkirchen, Halle, Kreis Recklinghausen, Landkreis Rottal Inn, Lüneburg, Norderstedt, Oberhausen, Sprendlingen, Ulm, dem „Wattenmeer Achter“, Wolfsburg und der Zubra-Region (Bebra).

Zum Hintergrund:

Jülich für den Wettbewerb "Zukunftsstadt" ausgewählt

Zurücktreten aus dem Alltag - für 2030

Abschluss Phase 1 in Jülich

Grußwort zur Abschlussveranstaltung „Zukunftsstadt Jülich 2030"


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung