Schwanenteichverschönerung

Damit der Schwan auch bleibt
Von dms [23.06.2016, 12.59 Uhr]

Seit rund einem Jahr arbeiten die Mitglieder des Business Network International (BNI) Jülich daran, den Schwanenteich mit neuem Grün zu gestalten. Erste Erfolge sind zu sehen. Zum Restaurant–Bau und dem Vorschlag des Bürgerbeirates, den Schwanenteich samt Umfeld unter Denkmalschutz zu stellen, gibt es innerhalb der Gruppe verschiedene Meinungen.

Die Mitglieder des BNI befestigen die vorhandenen Steine.

Die Mitglieder des BNI befestigen die vorhandenen Steine.

Die Unternehmer um den Architekten Reinhardt Windt haben am gestrigen Mittwoch die seit Januar vorhanden Steine und Pflanzen an der Rathaus-Seite des Schwanenteiches mit zusätzlichen verstärkt. Erste Erfolge der bisherigen Arbeiten sind etwa die blühenden Seerosen, welche entlang der Nord- und West-Achse des Teiches gesetzt worden sind.

Ziel des ganzen: eines Tages sollen wieder Schwäne den Schwanenteich bevölkern. Für dieses Ziel soll Stück für Stück ein Uferbeet angelegt werden, in dem die Vögel nisten können. Die letzten Versuche, Schwäne auszusetzen, endeten bislang immer mit dem gleichen Ergebnis: Die Tiere fanden es woanders wohl schöner.

Werbung

Der Entwurf für die Schwanenteich-Begrünung. Noch nicht enthalten ist hier das andedachte Restaurant.

Der Entwurf für die Schwanenteich-Begrünung. Noch nicht enthalten ist hier das andedachte Restaurant.

Zu den aktuellen Diskussionen um den Schwanenteich haben die Unternehmer verschiedene Meinungen. Einige befürworten etwa den Denkmalschutzplan des Bürgerbeirates, sofern dieser einen wirklichen Effekt hätte. Andere, wie etwa Reinhardt Windt halten das Vorhaben für unnötig. Der Architekt verweist dabei auf die Denkmalbereichssatzung der Stadt Jülich, die alles regeln würde.

Einigkeit herrscht aber über die im Raum stehenden Pläne von Max Lenzenhuber ein Restaurant am Schwanenteich zu bauen. Die Unternehmer des BNI befürworten den Bau grundsätzlich, stehen aber dem in der Tageszeitung veröffentlichtem Entwurf kritisch gegenüber. „Zu modern“ und „passt in dieser Form hier nicht hin“ war gleich mehrmals zu hören. Ein klassischer, gemauerter Bau würde von vielen bevorzugt werden.

Der Schwanenteich ist auch heute am Donnerstag, 23. Juni, im nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses Thema. Der Ausschuss entscheidet über das Erbbaurecht für Max Lenzenhuber am Schwanenteich. Sollte der Ausschuss dieses Recht vergeben, würde damit der nächste Schritt auf dem Weg zum Restaurant mit Teichblick gemacht werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung