Neue Reihe für technisch Interessierte Jülicher Senioren
Von Redaktion [28.06.2016, 07.06 Uhr]

Ein neues Ausflugsangebot für technisch interessierte Seniorinnen und Senioren bietet das Amt für Familie, Generationen und Integration im Rahmen der städtischen Seniorenprojekte an.

Technische Großanlagen und Industrielle Produktionsstätten in der Region Jülich und Umgebung sind Ziel einer neuen Reihe von Exkursionen, die in loser Folge ab Juli 2016 stattfinden werden. Das Angebot richtet sich an technisch interessierte Seniorinnen und Senioren.

Die Anfahrten zu den Besichtigungen werden gemeinsam organisiert, anfallende Fahrtkosten werden unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufgeteilt. Organisator der Exkursionen und Gruppenführungen ist Bernd Ritschel, der bereits in Seniorenprojekten der Stadt aktiv ist.

Werbung

Im Juli startet die neue Reihe mit einer Gruppenführung am Donnerstag, 14. Juli, in der Kläranlage Jülich. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Eingang der Kläranlage.

Zur Besichtigung des Wasserkraftwerks nach Heimbach starten Interessierte am Mittwoch, 27. Juli. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstr. 39.

Vorherige Anmeldung wird erbeten unter Tel. 0 24 61 5 47 28 oder 01 57 54 29 73 38 (Bernd Ritschel) oder E-Mail: ritschel.bernd@t-online.de. Der Kostenbeitrag für jede Exkursion beträgt pro Teilnehmer 1 Euro zzgl. Fahrtkostenumlage.

Informationen sind zu erhalten unter Tel. 63 239 (Beatrix Lenzen) oder E-Mail: BLenzen@juelich.de im Amt für Familie, Generationen und Integration.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Selbst-Vermarktung
Vielseitig, wandelbar und mutig, das sind Adjektive, die gut zu Ute Werner passen. Die 55-jährige ist vor zehn Jahren nach Jülich gekommen, übernahm das Traditions-Strumpf-Geschäft am Markt und ist heute Vorsitzende der Werbegemeinschaft Jülich. Geplant war nichts davon. Es hat sich mehr „gefügt“.  [08.03.2017, 08.51 Uhr]  >>

Rundum

Hohe Kunst von der Burg Engelsdorf [08.03.2017, 09.09 Uhr]  >>
Oberzier: Frau ruft Hirsch [08.03.2017, 08.41 Uhr]  >>

Vereine

"Pussyhats" als sichtbares Zeichen [08.03.2017, 08.07 Uhr]  >>
Ausnahmezustand ist Normalzustand [08.03.2017, 07.00 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung