Anmeldeschluss am 17. Juni

Nur Kindertore zählen in Broich
Von Redaktion [09.06.2016, 07.11 Uhr]

Wenn bei der Europameisterschaft in Frankreich die Achtelfinalspiele ausgetragen werden, treten Kinder gemeinsam mit ihren Vätern/Opas/Onkel auf dem Broicher Sportplatz auch zum Spiel um den großen Sieg an. Zum generationenübergreifende Spielspaß laden am Samstag, 25. Juni, ab 11 Uhr die integrative Kita Purzelbaum und der Fußballverein Frankonia Broich 06 ein.

Jede Mannschaft soll aus drei bis vier Vätern und ihre Kindern bestehen. Die Spieldauer beträgt 10 Minuten pro Mannschaft. Gültig sind nur Tore, die von Kindern geschossen werden.

Väter dürfen nur zwei Ballkontakte haben und sich dem Tor nicht näher als zwei Meter nähern.
Die Mannschaften werden nach Alter/Entwicklungsstand der Kinder zusammengestellt.

Werbung

Es spielt keine Rolle, ob man erfahrender Fußballer oder Anfänger ist.

An diesem Tag steht der Spaß im Mittelpunkt. Auch Mütter sind natürlich willkommen.

Den genauen Spielzeit können Teilnehmer dem Spielplan entnehmen, der spätestens ab dem 20.Juni in der Kita Purzelbaum aushängen wird.

Verbindliche Anmeldungen nimmt bis 17. Juni das Familienzentrum integrative Kita Purzelbaum telefonisch 02461/53595 entgegen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung