Theologin mit Weitblick zum Frauentag in Jülich
Von Redaktion [03.03.2016, 07.28 Uhr]

„Anfängerin“ hat sie ihr Buch genannt. Eine Theologin mit Weitblick und viel Erfahrung ist Bischöfin i. R. Bärbel Wartenberg-Potter, die zum Internationalen Frauentag am Dienstag, 8. März, im Jülicher Bonhoefferhaus, Düsseldorfer Straße 30 zu Gast ist. Ihr Thema wird ab 17 Uhr sein: Leben auf der Grenze – Leben als Anfängerin Einblick in die Lebens- und Erfahrungswelten.

Eine Theologin in vielen Leitungsfunktionen: Als Bischöfin der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, als Direktorin der Abteilung „Frau in Kirche und Gesellschaft" des Ökumenischen Rates der Kirchen in Genf mit weltweiten Begegnungen, als Dozentin für „Gegenwartstheologien“ an der Universität der Westindischen Inseln, wo sie auch in der Predigt- und Gemeindearbeit in einem Armenvierten in West-Kingston mitwirkte.

Sich für die Gleichberechtigung der Frauen in verschiedenen Ländern einzusetzen, eingefahrene männliche Machtstrukturen zu verändern, das wurde zu ihrem Thema. Ein unermüdliches Einsetzen in Kirche und Gesellschaft. Ebenso setzte sie sich für ein Antirassismusprogramm des Weltkirchenrats ein. Doch damit machte sie sich auch Feinde. Wer Gerechtigkeit und Nächstenliebe predigt, muss sich gegen jede Form von Unrecht und Unterdrückung wehren, sagt sie und lebt es. Das ist ihre Überzeugung. Diesen Weg ging sie.

Werbung

Zuweilen ein Schritt vor und zwei zurück. Es war nicht einfach. Ohne langem Atem, Humor und eine gehörige Frustrationstoleranz ging da gar nichts. Aber sie blieb dran, verbündete sich mit Frauen und Männern aus Nord und Süd, Ost und West, knüpfte Netzwerke, um weiter zu kommen.

Heute setzt sich für die bedrohte Erde und den Schutz des Tiers ein und ist u.a. Vorsitzende des Kuratoriums des „Instituts für Theologische Zoologie“ in Münster. Sie ist auch die Schirmherrin des Vereins „Verwaiste Eltern“ in Schleswig-Holstein, zu diesem Engagement trug eine Erfahrung aus dem eigenen Leben bei.

Nun hat sie eine Autobiografie geschrieben mit dem Titel „Anfängerin - Zeitgeschichten meines Lebens."

Für die Veranstaltung wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben, der eine kleine Vespermahlzeit beinhaltet. Für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der Eintritt frei. Anmeldungen bei Evangelische Erwachsenenbildung Kirchenkreis Jülich, Tel. 02461 9966-0 oder eeb@kkrjuelich.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung