5. Medientag

Jülich: Multimediales Ereignis von Senioren ins Netz
Von Redaktion [28.11.2015, 07.21 Uhr]

Die Fotobücher stießen auf großes Interesse.

Die Fotobücher stießen auf großes Interesse.

Das multimediale Spektakel von „Senioren ins Netz“ findet alle zwei Jahre in Jülich statt. Diesmal gab es im Altenzentrum St. Hildegard acht Fotoshows und sechs Videofilme von jeweils fünf bis acht Minuten zu sehen. Außerdem konnten rund 20 Fotobücher und eine Fotoausstellung bewundert werden. Alle Beiträge wurden in den vergangenen Monaten von der Gruppe der Foto- und Videofreunde in den Montagstreffen gemeinsam erarbeitet.

Vor allem geht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von „Senioren ins Netz“ darum, die eigenen Kenntnisse im Umgang mit neuen Medien zu erweitern und zu vertiefen. Und wie ginge das besser, als wenn man sich den „Ernstfall“ in Form eines Medientages schafft. Um einen besonderen Anreiz zu schaffen, konnten alle Zuschauer über die Beitrag in jeder Sparte abstimmen.

Schöne Beiträge sind zusammen gekommen, bei denen man sowohl Neues lernen konnte als auch etwas fürs Herz bekam: Fotoshows über das Stift Melk, Kleinbauern im Süden, vom Ursprung des Lebens, Fliegerhorst Nörvenich, Frühling im Brückenkopfpark und die Gärten von Annevoie. In dieser Kategorie gewann der Beitrag „Pretty Woman“ von Bärbel Pachur mit reizenden Kinderfotos den ersten Platz vor dem Bericht von Bernd Jäger über die Kunstausstellung „Der schöne Schein“ im Gasometer Oberhausen.

Werbung

Die Gewinner des 5. Medientages (v.l.) Michael Greve, Matthias Bärenz - Moderation Elisabeth Fasel-Rüdebusch - Bernd Jäger, Bärbel Pachur, Adelheid Simons-Hoppe, Klaus Krafft

Die Gewinner des 5. Medientages (v.l.) Michael Greve, Matthias Bärenz - Moderation Elisabeth Fasel-Rüdebusch - Bernd Jäger, Bärbel Pachur, Adelheid Simons-Hoppe, Klaus Krafft

Die Themen der Videos beschäftigten sich mit Urlaubserinnerungen aus der Puszta, Landesgartenschau Zülpich, Flughafen Düsseldorf und Der Gesang des Wassers. Gewonnen haben in dieser Kategorie „Der Tag mit Oma und Opa“ von Adelheid Simon-Hoppe und von Klaus Krafft „Lichter im Park 2013“.

Über das beste Foto der Ausstellung konnten alle Besucher mit einem blauen Klebepunkt abstimmen. Sieger waren hier „Paddelboot“ von Bernd Jäger, „Schaf Herbert und seine Freunde“ von Matthias Bärenz und „Kapelle“ von Michael Greve. Alle Bilder sind nun für drei Wochen in der Sparkasse am Schwanenteich zu sehen. Nach der Ausstellung erhalten sie einen dauerhaften Platz in den Wohnfluren des Altenzentrums St. Hildegard.

Das Projekt „Senioren ins Netz“ ist bereits seit 15 Jahren aktiv in der digitalen Welt unterwegs und zahlreiche Senioren haben von den regelmäßigen Schulungen und Angeboten profitiert.
Bei Fragen zum Projekt kann man sich an das Amt für Familie, Generationen und Integration unter Telefon 02461-63411 wenden. Alle aktuellen Informationen gibt es auf der Homepage unter www.juelich.de/senioreninsnetz


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung