Stadtwerke sponsern

Mehr Lichter und eine Eisbahn in Jülich
Von Redaktion [26.11.2015, 07.07 Uhr]

Vorweihnachtszeit ist Lichterzeit. Und so erstrahlt, wie jedes Jahr, die Jülicher Innenstadt in stimmungsvollem Licht. Daran nicht ganz unbeteiligt sind die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ). Denn sie haben die Weihnachtsbeleuchtung der Werbegemeinschaft geschenkt. In diesem Jahr wurde durch eine veränderte Aufteilung der Lichtschmuck in der Düsseldorfer Straße bis zum Parkdeck verlängert.

Da diese Aktion aber nun abgeschlossen ist, unterstützt die SWJ jetzt ein besonderes Highlight: durch ihr Engagement kann eine Eisstockbahn auf dem Kirchplatz, die im Rahmen des verkaufsoffenen Wochenendes vom 10. bis 13. Dezember aufgebaut werden wird, kostenfrei von den Jülicher Bürgern genutzt werden.

„Wir engagieren uns gern für Jülich und die Jülicher. Darum sponsern wir die Eisstock-Bahn, so dass sie kostenlos genutzt werden kann. Es ist lediglich erforderlich, die Bahn vorab zu reservieren“, erläutert SWJ-Geschäftsführer Ulf Kamburg. Reservierungen nimmt das Café Liebevoll unter der Telefonnummer 0 24 61 / 34 26 66 entgegen.

Werbung

Damit das Wetter den Eisstock-Spaß nicht trüben kann, ist die Bahn überdacht. „So kann man auch bei Schneefall oder Regen seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen“, klärt SWJ-Marketing-Managerin Friederike Hirth auf. Zur Stärkung gibt es Glühwein und winterliche Snacks. Für eine winterliche Atmosphäre sorgen dekorierte Zelte und Lichter in den Bäumen.

Zusätzlich erstrahlt auch in diesem Jahr der Adventskalender im Rathaus, den die SWJ im vergangenen Jahr finanziert hat. „Im letzten Jahr war der Adventskalender ein riesiger Hingucker. Durch die Auswahl der Materialien konnten wir sicherstellen, dass der Kalender über Jahre einsetzbar ist. Nur die von Kindergärten gestalteten Bildmotive wechseln jährlich“, erläutert Friederike Hirth. Beim Jülicher Adventskalender werden die Fenster des Rathauses festlich geschmückt und jeden Tag wird ein weiteres beleuchtet. „Jeden Tag ein Fensterchen – wie bei einem echten Adventskalender, das ist eine großartige Idee.“


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung