Jülicher hatten eine gute Freibad-Saison
Von Redaktion [16.09.2015, 21.58 Uhr]

„Wir sind mit den Besucherzahlen der diesjährigen Freibad-Saison zufrieden. Es war ein gutes Jahr“, zieht Andreas Kayser, bei der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) auch für die Bäder zuständig, gern Bilanz. Die SWJ betreibt in Jülich sowohl das Frei- als auch das Hallenbad. 40.808 Besucher insgesamt waren im Freibad am Stadionweg zu Gast, 17.258 mehr als im Jahr zuvor.

Sechs Tage gab es, in denen Rekorde mit über 2.000 Gästen aufgestellt wurden, wobei der frequentierteste Tag der 4. Juli mit 3.681 Besuchern war. Zweitstärkster Tag im Freibad war der 2. Juli mit 2.926 Gästen.

Werbung

Damit belegt das aktuelle Freibad-Jahr im Fünfzehn-Jahres-Vergleich den sechsten Platz. „Nur in fünf Jahren hatten wir seit 2000 mehr Besucher als in diesem Jahr“, erklärt Kayser.

Wie immer spielt bei der Betrachtung einer Freibad-Saison das Wetter eine maßgebliche Rolle. Die vielen abrupten Wetterwechsel und eine durchwachsene Vorsaison, gerade in der Zeit von Christi Himmelfahrt bis Fronleichnam, verhinderten ein noch besseres Ergebnis. „Erkennbar war, dass die reibungslose Temperierung des Bades den Gästen sehr gefallen hat“, weiß Andreas Kayser.

Stolz ist er auch auf „sein“ Freibad-Team, das von vielen Seiten Lob für die gute Betreuung erhalten hat. „So viel Zuspruch freut uns natürlich ganz besonders“, so Andreas Kayser.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung