Aus dem Polizeibericht

Einbrecher suchten Güstener Häuser heim
Von Redaktion [16.09.2015, 16.08 Uhr]

Innerhalb von drei Stunden nutzten Diebe laut Poliziebericht am Dienstagnachmittag in Jülich für ihren Beutezug die Abwesenheit sämtlicher Bewohner eines Zweifamilienhauses in Güsten. Sie entkamen mit Schmuck und Bargeld.


Über den Garten verschafften sich zwischen 16.15 und 18.15 Uhr die Einbrecher auf der Welldorfer Straße Zugang zu dem Wohnhaus. Sie hebelten sowohl die Terrassentür der Wohnung im Erdgeschoss, als auch ein Küchenfenster der Souterrainwohnung auf. Fündig geworden verließen sie den Tatort durch das Wohnzimmerfenster der unteren Wohnung, als sie von einer zurück kehrenden Geschädigten angetroffen wurden. Daraufhin flüchteten sie.

Werbung

Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei den Tätern um drei 18 bis 19 Jahre alte Männer, vermutlich Deutsche. Alle waren mit grauen Kapuzenpullover bekleidet. Ein Täter trug einen Rucksack.

Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright