Welt-Alzheimertag

Jülich: Aktionstage zum Thema "Demenz"
Von  [18.09.2015, 08.31 Uhr]

Die Stadt Jülich veranstaltet im September und Oktober gemeinsam mit den Partnern des Aktionsbündnisses „Lokale Allianz für eine demenzfreundliche Stadt Jülich“ rund um den diesjährigen Welt-Alzheimertag Vorträge, einen Workshop und eine Theateraufführung zum Thema „Demenz“.

Die Deutsche Alzheimergesellschaft möchte mit dem Motto zum diesjährigen Welt-Alzheimertag – „Demenz – vergiss mich nicht“ – daran erinnern, dass Menschen mit Demenz unter uns leben, dass sie am Leben teilhaben wollen. Sie verlieren zwar nach und nach ihr Gedächtnis. Doch sie besitzen weiterhin viele andere Fähigkeiten, mit denen sie am Leben teilnehmen können. Menschen mit Demenz wollen mit ihrer Krankheit akzeptiert und nicht vergessen werden.

Die Stadt Jülich veranstaltet im September und Oktober gemeinsam mit den Partnern des Aktionsbündnisses „Lokale Allianz für eine demenzfreundliche Stadt Jülich“ rund um den diesjährigen Welt-Alzheimertag Vorträge, einen Workshop und eine Theateraufführung zum Thema „Demenz“.

Referent ist der Soziologe Peter Wißmann, Leiter des Demenz-Support Stuttgart, kommt am Donnerstag, 24. September, zur ersten Veranstaltung, dem Vortrag „Gibt es ein gutes Leben mit Demenz?“ um 19.30 Uhr in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich. Ein Kostenbeitrag von 8 Euro wird erhoben. Um Voranmeldung wird gebeten unter www.juelich.de/vhs.

Werbung

Ein Workshop „Mit dem Gegenüber in Kontakt“ für Angehörige von Betroffenen und ehrenamtliche und professionelle Kräfte der Altenpflege wird am Samstag, 17. Oktober, mit Referentin Claudia Stump angeboten. Sie zeigt anschaulich, wie Improvisationstechniken helfen können in der Kommunikation mit demenziell veränderten Menschen. Kostenbeitrag 10 Euro. Um Voranmeldung wird gebeten an E-Mail: BLenzen@juelich.de

In der Theateraufführung „Zwei alte Schachteln packen aus“ darf am Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr im Kulturbahnhof gemeinsam gelacht und gesungen werden. Tickets kosten im Vorverkauf 11 Euro zzgl. Gebühr und an der Abendkasse 14 Euro. Sie sind zu erhalten bei www.kuba-juelich.de oder in der Buchhandlung Fischer.

Die Veranstaltungsreihe endet in diesem Jahr mit einem medizinischen Vortrag „Demenzen und Gedächtnisstörungen“ am 23. Oktober um 18 Uhr in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich. Lotta Hülsmeier, Ärztin im DemenzNetz der Städteregion Aachen, referiert anschaulich und nicht nur für medizinisches Fachpublikum. Eintritt frei.

Die Buchhandlung Fischer unterstützt die Veranstaltungsreihe mit einem Büchertisch zum Thema „Demenz“ in ihren Geschäftsräumen.

Das Programmfaltblatt und weitere Informationen unter www.juelich.de oder im Amt für Familie, Generationen und Integration, Tel.: 02461 63-239 (Beatrix Lenzen), E-Mail: BLenzen@juelich.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung