Kinderkultursommer

"Kleine Menschen – Große Helden" im Renaissance-Garten
Von Redaktion [08.08.2015, 16.48 Uhr]

Zum letzten Mal heißt es im Renaissance-Garten der Jülicher Zitadelle am Sonntag, 9. August, Bühne und Eintritt frei zum Kinderkultur-Sommer: Kleine Menschen – Große Helden zeigt ab 15 Uhr Kom´Ma Theater aus Duisburg. Eine szenische Hymne auf das Lesen erwartet Theaterbegeisterte ab 5 Jahren und solche, die es werden wollen.

Einmal Pippi Langstrumpf sein! Als Karlsson vom Dach um die Häuser fliegen! Pirat spielen wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn! Mit Pinocchio um die Wette lügen! Frei sein wie die Kinder aus Bullerbü und verrückt wie Michel aus Lönneberga... Diesen zeitlosen Heldenfiguren der Kindheit, die zum Weinen und Lachen animieren und Begleiterin in wichtigen Stunden waren,kommen noch mal auf die Bühne und versprühen ihren Zauber. Und ganz nebenbei gehen Akteure und Publikum auf die Suche nach einer neuen Kinderbuchheldin...

Werbung

Mit den Mitteln des Theaters lassen die beiden Schauspielerinnen ihre Helden Revue passieren. Dabei wird das Etagenbett zum wandelbaren Spielplatz, wo sich berühmt berüchtigte, aber auch frei erfundene Abenteuer ereignen! Und es wird zum anregenden Raum für genüssliche Rituale wie nächtliche Taschenlampen-Leseorgien, die den jungen Zuschauern unwillkürlich Lust auf das Medium Buch vermitteln.

Bei Sonnenschein im Renaissance-Garten in der Zitadelle, bei Regen im PZ und dank der Unterstützung der Stadtwerke Jülich und des Kultursekretariats Gütersloh NRW auch in diesem Jahr bei freiem Eintritt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung