Autorenlesung

„Wolfsherbst“ in Jülicher Stadtbücherei
Von Redaktion [28.10.2005, 15.09 Uhr]

Der Autor Georg Miesen liest.

Der Autor Georg Miesen liest.

Passend zur Jahreszeit stellt Autor Georg Miesen in der Jülicher Stadtbücherei seinen Roman "Wolfsherbst" vor. Ein fantastischer Roman aus der Eifel, wie der Untertitel des Buches sagt, oder ein außergewöhnlicher Kriminalroman? Auf jeden Fall ist Spannung bei der Lesung am Mittwoch, 2. November, um 19.30 Uhr angesagt, zu der die Stadtbücherei bei einem Glas Rotwein einlädt.

Denn: Eine Serie grausamer Mordfälle erschüttert die Öffentlichkeit in der Nordeifel. Ein Team von Spezialisten der Mordkommission versucht, den Täter zu fassen, der mit bis dahin nicht gekannter Brutalität zu Werke geht. Es sind verborgene Kräfte am Werk, die alles andere als natürlichen Ursprungs sind.

Werbung

Titelbild von „Wolfsherbst“

Titelbild von „Wolfsherbst“

Der 43-jährige Autor Georg Miesen lebt mit seiner fünfköpfigen Familie, zwei Hunden, einer Katze und zwei Zwergkaninchen in Marmagen. Er entdeckte als "Spätberufener" 1998 sein Talent zur Literatur. "Wolfsherbst" ist sein dritter Roman. Daneben schreibt er lyrische Texte, Gedichte, Kurzgeschichten und Meditationen. Seit 2004 ist Miesen Vorstandsmitglied im freien deutschen Autorenverband FDA.

Der Eintritt zur Lesung kostet 3 Euro.

Voranmeldungen erwünscht unter Telefon 02461 / 936363 - 936366. Wer sich jedoch spontan zum Besuch der Lesung entschließt, ist auch herzlich willkommen.

Schon mal zum Reinschnuppern

Und hier

Mehr über den Autor


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung