Neuer Marketing- und Vertriebsdirektor

Koslar: Erhard Bürk tritt weltweit für S + E Release an
Von Redaktion [28.10.2005, 14.46 Uhr]

„Gerade der Aufbau einer komplett neuen Vertriebsorganisation in hart umkämpften international geprägten Märkten wie der Getränkeindustrie, dem Food-Bereich oder der Kosmetik hat mich gereizt“, sagt Bürk. Seit 1.Oktober leitet Erhard Bürk als Mitglied der Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb bei S+E Release – und dies weltweit. „Die kooperative Zusammenarbeit mit dem Kunden zur Entwicklung kundenspezifischer Lösungen und Produktentwicklungen ist mein Ziel“, heißt die Botschaft von Bürk in seiner neuen Funktion. Die Anforderungen der Kunden kennt er genau, schließlich gehörte er selbst bis vor kurzem noch dazu.

„Kunden wollen heutzutage möglichst von Anfang an in die Produktentwicklung mit einbezogen sein. Das ist richtig und die Partnerschaft ist für beide – Kunden und Lieferanten – wirtschaftlich“, lautet das Credo des Managers. Bürk wird als Marketing- und Vertriebsdirektor und Mitglied der Geschäftsleitung weltweit die Vertriebsstrategien für ein kontinuierliches Wachstum weiterentwickeln. Der gebürtige Schwarzwälder absolvierte eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Esso AG gekoppelt mit einem Betriebswirtschaftsstudium an der Wirtschaftsakademie in Hamburg. Erhard Bürk begann seine berufliche Karriere in einer Hamburger Handelsfirma, in der er viele Jahre als Geschäftsführer für Vertrieb und kaufmännische Organisation verantwortlich zeichnete.

Werbung

Im Jahr 2001 lockte Erhard Bürk eine neue Herausforderung. Er wechselte als Geschäftsführer zur ek print GmbH in Lübbecke – einer Tochter der X-l abel Gruppe – und damit in die Etikettenindustrie. Sein Erfolg brachte ihn ins Mutterhaus: Als Verkaufsdirektor baute er für das Unternehmen X-label GmbH die Vertriebsstruktur in zahlreichen Ländern Europas neu auf; dabei führte ihn sein Weg schwerpunktmäßig nach Osteuropa und Großbritannien.

Wenn Erhard Bürk nach Hause kommt, ist die organisatorische Herausforderung noch nicht zu Ende. Fünf Kinder belegen dann den Familienmenschen mit Beschlag. Wenn dann noch Zeit bleibt, sucht Erhard Bürk beim Laufen und Tennis den sportlichen Ausgleich.

Mehr über S + E Release


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung