Britta Eberhardt feiert silbernes Dienstjubiliäum

Lich-Steinstraß: "Chefin" der Rappelkiste jubiliert
Von Redaktion [30.07.2015, 12.58 Uhr]

Richard Schumacher gratuliert Britta Eberhardt mit Kollegin Hiltrud Liebmann (v.l.) zu ihrem Jubiläum. Foto: Stadt Jülich

Richard Schumacher gratuliert Britta Eberhardt mit Kollegin Hiltrud Liebmann (v.l.) zu ihrem Jubiläum. Foto: Stadt Jülich

„Ich wollte immer, dass unsere ‚Rappelkiste‘ ein Ort ist, an dem sich die kleinen und großen Persönlichkeiten willkommen und wohl fühlen und zu einer Gemeinschaft zusammenfinden. Ich glaube, das ist gelungen. Mit der Vernetzung der Familienzentren sind wir für Jülich gut aufgestellt“, sagt Britta Eberhardt. So formulierte es Britta Eberhardt, Leiterin der städischen Einrichtung "Rappelkiste" in Lich-Steinstraß anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums. Eine kleine Erfolgsgeschichte.

„In unserer städtischen Kita Rappelkiste sind die Kleinen das Größte. Um sie dreht sich hier alles, mitsamt all ihren Bedürfnissen und Wünschen. Seit nunmehr 25 Jahren verfolge ich dieses Ziel in Leitungsfunktion und genau so lange wissen die Eltern ihre Sprösslinge hier gut aufgehoben. In Aachen lernte ich die Arbeit mit U2 Kindern schon in den 80ern kennen“, beginnt die Kita-Leiterin Britta Eberhardt die feierliche Stunde anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums.

Als die Stadt Jülich die Kita Rappelkiste in Lich-Steinstraß aus der Taufe hob, bewarb sich Britta Eberhardt um einen Einsatz in der Einrichtung. Allerdings stellte den größeren Reiz für den Antritt der Stelle die in Jülich erstmalig angebotene U2-Betreuung von Kindern dar. Ein großes Anliegen bestand für sie auch in der Schaffung von U2-Betreuung für Kinder im ländlichen Bereich.

Werbung

„Mit ihrem Erfahrungsschatz und fachspezifischer Schulung in der Betreuung von Kindern unter zwei Jahren war Frau Eberhardt schnell als die professionelle Kandidatin im Bewerberpool identifiziert“, erinnert sich Dezernentin Esser zurück.

Seit 1998 wird in der städtischen Jülicher Kita die Betreuung von Kleinkindern ab dem vierten Lebensmonat bis zum Grundschulalter angeboten. Alleinerziehende und berufstätige junge Eltern profitierten besonders von dem Vorhaben.

Das große Angebot und der zunehmende Betreuungsumfang von Kindern verschiedenster Altersklassen haben das Aufgabenfeld über die Jahre erweitert und es anspruchsvoller gemacht. Die Ziele, die hieraus resultieren, haben zu einer Entwicklung geführt, die bis heute anhält. Die Kita Rappelkiste und drei weitere städtische Kitas bilden derzeit ein sogenanntes Familienzentrum. Die Bildung dieser Netzwerke, rund um bildende, beratende und betreuende Arbeit für und mit Jülicher Familien, steht für Weiterentwicklung und Förderung von Identität und Individualität jedes Einzelnen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung