Strand-Auffrischung am Barmener See
Von Redaktion [24.07.2015, 06.18 Uhr]

Strandvergnügen am Barmener Baggersee ist in dieser Badesaison dank einer Sand-Auffrischung möglich. RWE hat seine Zusage wahr gemacht und für eine neue "Lieferung" gesorgt. Ortsvorsteher Ralf Heinen konnte dann mit einer weiteren Spende durch die Firma Transporte Hahn die Anfuhr sicherstellen. Er lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, hat doch der Bauhof für die notwendigen Erdarbeiten gesorgt und das Sportamt die Gesamtorganisation übernommen, wozu auch die notwendigen Wasserproben gehören.

"Doch ohne das Engagement unserer Barmener Bürger/innen würde hier nichts funktionieren", geht der Dank von JÜL-Chef Heinz Freys vor allem an Elvira und Helmut Gruben und deren vorbildliche Engagement. Nicht nur für die Errichtung sondern seit dem auch für Unterhaltung der Toilettenanlage tragen sie die Verantwortung.

Werbung

Seit Jahrzehnten engagiert sich am See eine Bürgerinitiative, reinigt und pflegt die von der Stadt Jülich betriebene offene Badestelle. Ursprünglich von und für Barmener eingerichtet, lockt sie heute Besucher aus dem Umland an. Eine willkommene Gelegenheit in freier Natur zu schwimmen.

Doch zunehmend kämpft man mit den Besuchern, die ihren Müll nicht wegräumen, die Feuerstellen zurücklassen und die Hinterlassenschaften ihrer Hunde nicht wegräumen. Kostenloses Baden in diesem Naturraum sollte doch - so der Appell aller Anwesenden - mit mehr Respekt und Rücksicht den Menschen, Pflanzen und der Tierwelt gegenüber honoriert werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung