Sondereintritt

Brückenkopf-Park wird zur Seeräuber-Höhle
Von  [18.08.2015, 07.25 Uhr]

Für den seeräuberischen Klang sorgen die Musikgruppen Ye Banished Privateers aus Schweden, Vroudenspil, Drunken Dasies oder das Lübecker Duo MacCabe & Kanaka. Gassenhauer, Balladen und eigene Songs sorgen für den nötigen Schwung.

Auf dem Markt findet sich unter anderem mit Flints Booze Hochprozentiges, nachdem jeder waschechte Pirat verlangt. Das Badehaus The Black Raven ermöglicht allen Landratten das jährliche Bad und zahlreiche Gasthäuser und Tavernen bieten vielfältige Köstlichkeiten für Leib und Seele. Mehrere Lager wie die Crew der Lightning, die Sindesdorfer Piraten oder Black Sails schaffen darüber hinaus die richtige Atmosphäre.

Theatervorführungen von über einer Stunde finden an allen drei Tagen statt und bringen mit Spezialeffekten und atemberaubenden Stunts den nötigen Nervenkitzel. Walking acts bespielen zusätzlich den gesamten Park. Internationale Fechtgruppen zeigen ihr Können. Eines der Highlights werden am Freitag- und am Samstagabend eine jeweils 20 minütige Feuershow sein.

Werbung

Foto: Valeria Strazzeri

Foto: Valeria Strazzeri

„Die Akteure, Shows und Lager suchen wir sorgsam aus und stimmen alles auf das Thema „Piraterie“ ab“, beschreibt Ralf Winterhoff, Veranstalter des Events „Pirates – eine atemberaubende Zeitreise“. „Nur so ist es möglich, ein spannendes und packendes Ambiente zu erzeugen. Kein anderes Format setzt darüber hinaus so sehr auf „Interaktion“. Besucher werden aktiv angespielt und einbezogen, um zum Mitmachen animiert zu werden.“

Vor allem Eltern und Großeltern mit Kindern werden auf ihre Kosten kommen. Mit Mr. Johnsons Piratenschule, der Piratin und Geschichtenerzählerin Mae oder dem Zauberkünstler Captain Robert Blake aber auch Kinderschminken, Tauziehen oder anderen Mutproben finden sich immer neue Aktivitäten, die die kleinen Piraten ausprobieren können.

Der Eintritt ist bis zum 16. Lebensjahr in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kostenfrei. Freitags öffnen die Tore von 17 Uhr bis Mitternacht. Am Samstag und Sonntag öffnen sie um 11 Uhr. Sie schließen am Samstag um Mitternacht und Sonntag um 19 Uhr.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung