Kammerkonzert der Musikschüler führt durch die Epochen
Von Redaktion [18.06.2015, 07.45 Uhr]

Zum Kammerkonzert der Schüler lädt am Sonntag, 21. Juni, die Musikschule der Stadt Jülich in die Aula der Musikschule (Ebene IV) im Schulzentrum Linnicher Str. 67. Fortgeschrittene Schüler gestalten ein abwechslungsreiches Programm mit Beiträgen aus unterschiedlichen Epochen.

Eröffnet wird das Konzert mit dem Streichquartett G-Dur von W.A. Mozart unter der Leitung von Susanne Trinkaus. Ein zweiter Beitrag aus ihrer Violinklasse wird „Scène de Ballet" von Ch. de Bériot sein. Die Sonate F-Dur für 4 Blockflöten von A. Scarlatti und die Sonate F-Dur für 2 Blockflöten und Basso continuo von G. Sammartini werden von der Blockflötenklasse Almuth Müller vorgetragen.

Werbung

Die Querflötenklasse von Gerda Schwartz wird mit zwei Beiträgen von E. Kronke, „Deux Papillons", und E. Köhler, „Valse des Fleurs", für jeweils 2 Querflöten und Klavier vertreten sein. Ein Duo für Klarinette und Klavier von E. Dankworth, „Suite for Emma", gespielt von Schülern der Klassen Marita Denhoff, Klarinette, und Melani Becker, Klavier, sowie ein Beitrag der Celloklasse von Claudius Wettstein, C. Saint-Sains, „Allegro Appassionato", runden die klassischen Beiträge des Konzerts ab.

Popmusikalische Klänge des Gitarrenensembles unter der Leitung von Manuela Riedel werden ebenfalls zu hören sein. Die Titel lauten: „Fields of Gold" von Sting und „Eternal Flame" von den Bangles. Die Dauer des Konzerts wird gut eine Stunde betragen.

Das Konzert beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet 5, ermäßigt 2,50 Euro.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung