Dr. Jaswant Singh

Neuer Herzfachmann für Jülicher Krankenhaus
Von Kaya Erdem [27.05.2015, 09.59 Uhr]

Dr. med. Michael Behnke (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Inneren Medizin) und Oberarzt Dr. med. Jaswant Singh

Dr. med. Michael Behnke (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Inneren Medizin) und Oberarzt Dr. med. Jaswant Singh

Oberarzt Dr. med. Jaswant Singh verstärkt die Sektion Kardiologie in der Abteilung für Innere Medizin des St. Elisabeth-Krankenhauses Jülich. Damit sind nun zwei Oberärzte in dem Bereich der Herz-Kreislauferkrankungen tätig, den Dr. med. Mario Meuser (Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie) seit vielen Jahren betreut und weit über die Jülicher Region etabliert hat. Dr. Singh und Dr. Meuser kennen sich bereits, haben schon einmal zusammen gearbeitet.

Dr. Singh, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, war zuletzt als Oberarzt Innere Medizin 1, Kardiologie/Angiologie im Marienhospital in Brühl tätig, wo er das gesamte Spektrum der nicht invasiven Kardiologie ausübte, außerdem Schrittmacher- und Event-Recorder implantierte und die Nachsorge übernahm. Dort begann er auch seine Weiterbildung im Gebiet Angiologie (klinische und interventionelle Angiologie). Nach seinem Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen absolvierte er seine Facharztweiterbildungen in verschiedenen Krankenhäusern, darunter auch das Jülicher Krankenhaus, sowie das St. Augustinus Krankenhaus in Düren-Lendersdorf und das Erkelenzer Krankenhaus.

Werbung

Die Kardiologie ist ein Teilbereich der Inneren Medizin des St. Elisabeth-Krankenhauses. Sie ist fester Bestandteil des Leistungsspektrums neben der Gastroenterologie und der Lungenheilkunde.
Die steigenden Patientenzahlen, auch im ambulanten Bereich, machten es erforderlich, einen weiteren Oberarzt im Bereich der Kardiologie einzustellen. „Wir möchten unsere Patienten auch weiterhin bestmöglich und zeitnah behandeln, deshalb freuen wir uns, mit Dr. Singh die Abteilung für Innere Medizin zu verstärken“, so Jens Hauschild, kaufmännischer Direktor im St- Elisabeth-Krankenhaus Jülich. „Das umfangreiche Leistungsspektrum im Jülicher Krankenhaus und die sehr gute Kooperation mit der Abteilung für Chirurgie im Bereich Schrittmacherimplantation haben mich überzeugt. Ich freue mich, hier mitzuarbeiten“, erklärt Dr. Singh.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung