Jülich als New Orleans Swing Mekka
Von Arne Schenk [14.10.2014, 16.09 Uhr]

Vier Bands aus der Euregio spielen auf dem zweiten Euregio Jazz Festival, das diesmal in Jülich am Samstag, 25. Oktober, über die Bühne geht. In vier Gaststätten der Jülicher Innenstadt jazzen ab 20 Uhr je zwei Bands aus den Niederlanden und aus Deutschland.

2013 stieg das erste Euregio Jazz Festival als gemeinsame Veranstaltung in Vaals. Vier Jazzbands als Vertreter ihrer Jazzclubs spielten auf der Bühne des „De Obelisk“ in der niederländischen Nachbargemeinde. Die Organisation des Jazzclubs Vaals war ein voller Erfolg. Als Ort für das zweite Euregio Jazz Festival in 2014 wurde Jülich ausgewählt.

Die Veranstaltungsräume sind nur wenige Meter von einander entfernt, so dass die Zuhörer eingeladen sind, auch mal einen Ortswechsel vorzunehmen und die Interpretationen des Oldtime Jazz durch die verschiedenen Bands zu vergleichen.

Werbung

Niek and Friends

Niek and Friends

Als Vertreter der Jazzfreunde Aachen spielt die Sunlane Ltd New Orleans Jazzband im Bistro Liebevoll, Kölnstraße 5, Jazzstandards im New Orleans Stil. Die Südlimburger Jazzvereine werden durch die New Orleans Buddies vertreten, die im Café Fleur, Kleine Kölnstraße 5, mit Oldtime Jazz im New Orleans Stil auftreten, und das Niek & Friends Quartett, das in der Gaststätte „Zum Franziskaner“, Baierstraße 2, mit Evergreens im Easy Listening Jazz, Swing und Bossa Nova zu sehen ist. Der Jazzclub Jülich hat das Revival Quartett engagiert. Diese Band, die in ihrer Zusammensetzung gelebte Euregio ist, spielt im Bistro Caseus Vino in der Düsseldorfer Straße 3 moderne Swingmusik im Mainstreamstil des 20. Jahrhunderts, Jazzstandards und Latin-Style.

Der Eintritt für alle Veranstaltungsorte beträgt 10 Euro (8 Euro ermäßigt). Karten sind im Vorverkauf im Musikstudio Comouth, Große Rurstraße 72A, erhältlich. Zudem gibt es Karten an der Abendkasse jeweils an den Eingängen der Gaststätten.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung