Auszeichnung für Entwicklungshelfer

Barmen: Österreichische Verdienstmedaille für Pater Költringer
Von Redaktion [10.07.2014, 19.57 Uhr]

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreichte Pater Költringer (r) die Medaille.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreichte Pater Költringer (r) die Medaille.

15 Jahre lang war Pater Josef Költringer als Missionar in Indien, auf den Philippinen und in Vietnam tätig. Vor drei Jahren kam der gebürtige Österreicher als Rektor des Klosters Haus Overbach, Schulseelsorger und Geschäftsführer der Jülicher Einrichtung der Ordensgemeinschaft der Oblaten des hl. Franz von Sales nach Barmen. Jetzt zeichnete ihn der Entwicklungshilfereferent Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit der Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich aus.

Pater Josef Költringer war als examinierter Lehrer in Asien tätig, wo er unter anderem den Bau einer Schule mit initiierte. Bis heute ist er Generalmissionskoordinator des Ordens, und damit in finanziellen Dingen auch Ansprechpartner der Brüder in Südamerika, Afrika und Asien.

Zu seinen Erfahrungen in den Entwicklungsländern sagte Pater Költringer bei seinem Amtsantritt in Jülich: "Es war eine der wichtigsten Zeiten meines Lebens. Wenn man im Alter zwischen 30 und 45 Jahren in der Mitte des Lebens steht ist das sehr intensiv, sehr prägend und sehr bereichernd." Die Missionarszeit habe den Blick geschärft, dass es über das Haus Overbach hinaus eine viel größere Welt gäbe, und ermögliche, Probleme richtig zu gewichten. "Es hilft im Alltag den Blick aufs Wesentliche zu haben", sagte Pater Költringer, in dem Bewusstsein: "Ich darf mich hier zwar ganz einbringen, aber ich darf nicht meinen inneren Frieden und meine innere Freude verlieren."

Werbung

Neben Pater Költringer erhielten zehn weitere verdiente Entwicklungshelferinnen und –helfer beziehungsweise Missionarinnen und Missionare aus Oberösterreich diese Auszeichnung.

„Sie alle verstehen sich als Partner der Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Auf diesen Begriff der Partnerschaft legen wir Wert. Wir verstehen uns als wirtschaftlich starkes Land nicht als ‚Besser-Wisser’, sondern wir wollen zu besserem Wissen verhelfen: In der Bildung, in der Gesundheit, in der Landwirtschaft, in Gewerbe und Handwerk“, betonte Landeshauptmann Dr. Josef in seiner Laudatio. Denn Wissen sei der entscheidende Schlüssel zur Überwindung von Armut, zur Überwindung von Unfreiheit und für die eigenständige und partizipationsorientierte Entwicklung von Gesellschaften.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung