Schwof und Narretei "An der Zitadelle"
Von Redaktion [27.02.2014, 06.36 Uhr]

Wer denkt, dass eine Karnevalsfeier im Seniorenheim langweilig ist, hat noch nicht mit den Bewohnern der Seniorenwohnanlage „An der Zitadelle" gefeiert. Bereits im Dezember war die KG Rursternchen Jülich 1948 e.V zur Sessionseröffnung zu Gast bei den Senioren und Präsident Peter Lontzen führte durch einen humorvollen karnevalistischen Nachmittag.

Eine besondere Herzensangelegenheit ist vielen Mitarbeitern der Wohnanlage die traditionelle hauseigene Karnevalssitzung. Nachdem Heimleiterin Michaela Thiery die Gäste aufs Herzlichste begrüßt hatte, eröffnete der „Pasqualinichor" mit „Kölsche Tön" die diesjährige Feier. Souverän und humorvoll führte Thomas Beys, Präsident der KG Schnapskännchen Güsten, durch das karnevalistische Programm. Er war mit verschiedenen Tanzgruppen der KG im Gepäck angereist, die mit ihrem bunten Programm den Nachmittag stimmungsvoll einleiteten

Werbung

Fleißig hatten Mitarbeiter Sketche und Tänze geübt und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Bei der Märchenstunde mit „Aschenputtel" wurden kräftig die Lachmuskeln strapaziert und bei der anschließenden „Blue bayou" Version mit Brigitte Sieben hatte wohl so manch einer Angst um sein Hörgerät. Nicht enden wollender Applaus gab es für die ABBA Gruppe mit ihrer mitreißenden Nummer „Mama Mia". Frau Poullig, Frau Esser, Herr Schaffrath und Herr Tschentscher brachten den Saal damit zur Ekstase.

Fehlen durften auch in diesem Jahr nicht die kleinen Tanzmäuse „Lauras Stern" von der KG Rot-Gold Rödingen Höllen, die sich schnell in die Herzen der Senioren tanzten. Mit dabei waren auch wieder die „Sandflöhe" der KG Bärmer Sandhase 1991 e.V., die mit ihrer schwungvollen Darbietung zur ausgelassenen Stimmung beitrugen. Krönender Abschluss waren die GKG Fidele Brüder Koslar 1926 e.V. mit dem diesjährigen Prinzenpaar Gerd I. (Kratzheller) und Judith I. (Schönbrod).

Das Versprechen: „Wir kumme mit alle Mann!" wurde wahr, sehr zur Freude der Gastgeber. Beim „Stippe-Fötchen-Tanz" kam der eine oder andere Mitarbeiter zur Freude des Publikums mächtig ins Schwitzen. Schöner konnte dieser tolle Nachmittag nicht enden, und wirklich alle haben versprochen: „Wir kommen im nächsten Jahr wieder" - und die Senioren freuen sich darauf. Musikalisch wurde der Nachmittag begleitet von Thomas Stroh alias „DJ Tom Stroh".


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung