Jülich: Stadtwerke führen Prepaid-Zähler ein
Von Sigrid Baum [19.02.2014, 09.05 Uhr]

So sieht der neue Prepaid-Zähler der Jülicher Stadtwerke aus

So sieht der neue Prepaid-Zähler der Jülicher Stadtwerke aus

Gewohnt sind es die meisten Menschen von der Geld- oder Handykarte: Man zahlt einen bestimmten Betrag im Voraus und lädt seine Karte damit auf. Anschließend kann man das Guthaben nach und nach verbrauchen – und kennt genau den Restbetrag. Exakt diese Art der Vorauszahlung, einen sogenannten „Prepaid-Zähler“, führen die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) ein. Damit entsprächen die SWJ, so die Pressemitteilung, den aktuell geäußerten Wünschen von Verbraucherzentralen und Beratungsstellen.

Der neue Prepaid-Zähler soll den Kunden helfen, die ganz genau mit ihrem Geld haushalten müssen. Kunden, die sonst bei der Jahresabrechnung häufig Probleme mit Nachzahlungen bekommen.

Die SWJ löst damit ein Problem, das ihre Kunden haben. Aber auch ein eigenes. „Wir wollen Energie verkaufen. Wenn dann aber die Rechnung nicht gezahlt wird, müssen wir - nach dem üblichen Mahnverfahren - den Strom abstellen“, berichtet Dr. Hildegard Hoecker, SWJ-Leiterin der Kundenberatung. „Das ist auch für uns unangenehm und verursacht hohe Kosten. Darum suchen wir immer nach Möglichkeiten, um dies zu vermeiden.“ Die Installation dieses hochmodernen Zählers ist für diese Kunden kostenlos.

Werbung

Der Zähler funktioniert mit einer Prepaid-Karte. Diese erhält der Kunde gegen Zahlung einer Kaution im Kundenzentrum der Stadt¬werke Jülich. Er kann eine Bareinzahlung machen oder per EC-Karte bezahlen. Die Karte wird dann direkt von den MitarbeiterInnen der SWJ aufgeladen, der Kunde legt sie zu Hause auf den Zähler und schon fließt der Strom. Die Karte kann während der offiziellen Öffnungszeiten des Kundenzentrums aufgeladen werden.

Und was passiert, wenn das Guthaben außerhalb dieser Zeiten, abends oder an Feiertagen, aufgebraucht ist? „Keiner unserer Kunden, die dieses neue System nutzen, muss am Wochenende oder an Feiertagen im Dunkeln sitzen“, beruhigt Hildegard Hoecker. „Die Geräte sind so eingestellt, dass die Stromlieferung während dieser Zeiten nicht unter-brochen wird.“ Außerdem zeigt der Zähler täglich und stündlich an, wie hoch der aktuelle Verbrauch ist. Damit kann man abschätzen, für welchen Zeitraum das Guthaben voraussichtlich noch reicht.

Durch die Vorauszahlung werden Außenstände vermieden. Denn der Kunde bekommt exakt die Menge Strom, für die er bezahlt hat. „Dass er eine genaue Übersicht über Verbrauch und Restguthaben hat, ist schon ein großer Vorteil für den Kunden“, urteilt Hildegard Hoecker. Das bestätigten kürzlich auch die Schuldnerberatung und der Sozialdienst katholischer Frauen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung