Jülich: Rainer Waser ist Leibniz-Preisträger 2014
Von Redaktion [06.12.2013, 17.01 Uhr]

Leibniz-Preisträger 2014: Prof. Rainer Waser, Direktor am Peter Grünberg Institut – Elektronische Materialien (PGI-7), Forschungszentrum Jülich, und Leiter des Instituts für Werkstoffe der Elektrotechnik II (IWE II), RWTH Aachen.  Quelle: FZJ

Leibniz-Preisträger 2014: Prof. Rainer Waser, Direktor am Peter Grünberg Institut – Elektronische Materialien (PGI-7), Forschungszentrum Jülich, und Leiter des Instituts für Werkstoffe der Elektrotechnik II (IWE II), RWTH Aachen. Quelle: FZJ

Prof. Rainer Waser gehört zu den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerinnen und -Preisträgern 2014. Das hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft heute bekannt gegeben. Waser verfolgt aussichtsreiche Ansätze für neuartige elektronische Bauelemente, die künftig dazu beitragen könnten, den Energieverbrauch von Computern, Sensoren oder Energiewandlern drastisch zu reduzieren. Der studierte Chemiker ist zugleich am Forschungszentrum Jülich und als Professor an der RWTH Aachen in der Jülich-Aachen Research Alliance (JARA) beschäftigt.

Prof. Achim Bachem, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich, beglückwünschte Rainer Waser kurz nachdem die DFG die Entscheidung ihres Hauptausschusses veröffentlicht hatte: "Wir alle in Jülich gratulieren Rainer Waser zu dieser großen Auszeichnung. Wir sind stolz und freuen uns, dass das Forschungszentrum die wissenschaftliche Heimat eines solchen Ausnahmeforschers ist."

Werbung

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist der wichtigste Forschungsförderpreis in Deutschland. Der jährlich von der DFG vergebene Preis ist mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotiert.

Rainer Waser leitet den Bereich Elektronische Materialien am Peter Grünberg Institut des Forschungszentrums Jülich sowie das Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik II (IWE II) an der RWTH Aachen. Beide Einrichtungen sind Teil der JARA-Sektion Fundamentals of Future Information Technology“ (JARA-FIT). Sein Forschungsschwerpunkt liegt seit einigen Jahren auf der Untersuchung und Entwicklung von elektronischen Bauelementen für künftige Rechner, sogenannte redox-basierte resistive Speicher, kurz ReRAM.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung